Eröffnung Zukunftsbüro St.Gallen

Am 29. Oktober eröffnet das erste Zukunftsbüro im Lattich Quartier in St.Gallen. Als Anlaufstelle für Zukunftsfragen ist es ein Ort, um die unterschiedlichsten Ideen und Projekte zu besprechen und zu schärfen. Zukunftsmacherinnen und -macher helfen Interessierten in sogenannten Sprechstunden, ihren Visionen, Ideen und Plänen nachzugehen. So auch Corinne Dickenmann, Projektleiterin am Institut für Innovation, Design und Engineering IDEE der Fachhochschule St.Gallen.

Corinne Dickenmann, können Sie die Zukunft für mich gestalten?

Nicht ganz. Aber ich kann Ihnen dabei helfen, Gedanken und Ideen zu ordnen und mögliche – allenfalls neue – Wege zu eruieren, die Sie Ihren Zielen näherbringen, wenn es bei der Planung oder Umsetzung harzt.

Wie genau?

Das hängt im Wesentlichen davon ab, welche Hürden im Raum stehen. Wir geben Feedback, stellen Fragen, ermutigen, sorgen für einen Perspektivenwechsel oder schlagen ungewohnte Herangehensweisen vor. Dabei nutzen wir unterschiedlichste Methoden, um zu motivieren und zu mobilisieren: von LEGO für Erwachsene über das Erforschen zukünftiger Kunden bis zur Umsetzung der Idee in einen Prototyp.

Das Projekt der Zukunftsbüros nimmt Fahrt auf und wird zwischenzeitlich an verschiedenen Orten bereits umgesetzt. Wie kam es dazu?

Durch eine grosse Vision der Initianten Niki Wiese und Florian Wieser: «Jedem Ort sein Zukunftsbüro. Weltweit.» Sie sind derzeit dabei, mit lokalen Partnerinnen und Partnern ihre Idee umzusetzen. Vier Zukunftsbüros sind bereits eröffnet oder stehen kurz davor: in Linth (SZ), im Parc Ela (Savognin, GR), in Teufen (AR), und nun wird das vierte Büro am 29. Oktober im St.Galler Lattich Areal eröffnet. Meine Kollegen Lukas Schmid und Jörg Bachmann vom Institut für Innovation, Design und Engineering IDEE der FHS St.Gallen und ich freuen uns sehr darauf, in den Sprechstunden der Zukunftsgestaltung beratend mitzuwirken.

Welche Menschen und Fragen sind bei Ihnen in der Sprechstunde richtig?

Grundsätzlich alle Menschen, die offen für Neues und an einem Austausch mit uns interessiert sind. Menschen mit konkreten Plänen auf dem Papier oder ungeordneten Ideen im Kopf. Alle, die etwas ausprobieren oder bewegen wollen. Ob es sich um laufende Projekte, neue Geschäftsmodelle, Vereins- oder Karrierefragen handelt, spielt dabei keine Rolle.

Wann und wo finden die Sprechstunden statt?

Sie werden jeweils jeden letzten Dienstag im Monat im St.Galler Lattich Quartier an der Güterbahnhofstrasse 7 im Modul M3-09 (Mosaik) im 2. Stock angeboten. Neben den Sprechstunden haben Interessierte die Möglichkeit, ihren Plänen in Workshops und Impulsreferaten zu Themen wie Künstliche Intelligenz, Visual Thinking, Superforecasting oder Gamification ein Stück näherzukommen.

Detaillierte Informationen zum Programm und zu den Sprechstunden sind hier zu finden.