Daniel Seelhofer wird neuer Direktor der FHO

Der Fachhochschulrat Ostschweiz hat am 29. Juni 2020 Prof. Dr. Daniel Seelhofer, Rektor der OST - Ostschweizer Fachhochschule, zum Direktor der FHO Fachhochschule Ostschweiz ernannt. Er folgt auf Dr. Albin Reichlin, der nach 11 Jahren auf Ende August 2020 in den Ruhestand tritt.

Unter der Direktion von Albin Reichlin wurden die Aufgaben der Rektorenkonferenz der vier FHO-Teilhochschulen FHS St.Gallen, HSR Rapperswil, HTW Chur und NTB Buchs erweitert, neue Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik, Photonik und Architektur gestartet und die Forschung der FHO massiv verstärkt. Der Umsatz stieg auf 248 Millionen Franken an, davon wurden 30 Prozent durch Drittmittel abgedeckt. 

Der Umbau der Fachhochschule Ostschweiz in zwei eigenständige Fachhochschulen begann mit der Eigenständigkeit der FHGR Fachhochschule Graubünden am 1.1.2020. Die OST - Ostschweizer Fachhochschule wird am 1.9.2020 durch den Zusammenschluss der drei Hochschulen im Kanton St.Gallen - FHS St.Gallen, HSR Rapperswil und NTB Buchs - ihren Betrieb aufnehmen.

Die FHO ist die vom Bundesrat anerkannte und akkreditierte Fachhochschule in der Ostschweiz. Sie garantiert bis Ende 2022 die Studiengänge und Diplome der OST, die bis zu diesem Zeitpunkt eine eigene Akkreditierung anstrebt. Die FHGR ist bereits akkreditiert.

Daniel Seelhofer ist als FHO-Direktor Mitglied der Schweizer Rektorenkonferenz der Hochschulen «swissuniversities» und verschiedener Delegationen und Gremien.

Bild: v.l.n.r. Daniel Seelhofer, Albin Reichlin und Bildungsdirektor Stefan Köliker.