Bücherflohmarkt mit rekordverdächtigem Spendenertrag

Bereits zum vierten Mal öffnete die FHS-Bibliothek von Ende November bis Mitte Dezember ihre Türen für den Bücherflohmarkt. Bücherfreunde konnten in einem bunten Reigen von Romanen, Kunstbüchern, Bildbänden, Kochbüchern, antiquarischen Klassikern, Kinderbüchern und vielem mehr nach Herzenslust stöbern und Weihnachtsgeschenke für sich selbst und ihre Liebsten zusammensuchen. So klingelte die Spendenkasse und es darf mit grosser Freude der rekordverdächtige Spendenertrag von CHF 6'741.50 verkündet werden!

Gespendet wird diese stolze Summe dem Verein Mamadou & Bineta, der in Guinea in Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung und den Behörden Hilfsprojekte für die vielen Strassen- und Waisenkinder umsetzt. Mamadou & Bineta ist überwältigt von dieser schönen Nachricht so kurz vor Weihnachten und wird das Geld gerne für ein neues Projekt einsetzen. 

Das Bibliotheksteam der FHS dankt allen Besucherinnen und Besuchern des Bücherflohmarkts ganz herzlich für die grosszügige Unterstützung. «Gelesene Bücher nicht im Regal verstauben zu lassen und gleichzeitig eine sinnvolle Sache zu unterstützen, ist die Motivation, wieder einen Bücherflohmarkt zu veranstalten», ist Lisa Oberholzer, Leiterin Bibliothek, überzeugt. So plant die FHS-Bibliothek 2020 die fünfte Ausgabe ihres erfolgreichen Bücherflohmarkts und wird im Herbst wiederum einen Aufruf zum Sammeln von gut erhaltenen Büchern für den Wiederverkauf starten.