Foto Fachhochschulzentrum

Wissensplattform ePhesos

ePhesos stellt allen Nutzerinnen und Nutzern wissenschaftliche Publikationen (Bachelor-Arbeiten, (konsekutive) Master-Arbeiten sowie Forschungsberichte) zur Verfügung.

Rendite oder Risiko: Eine kritische Analyse des Immo-Crowdfunding

Die Bedeutung von Immobilien-Crowdfunding nimmt stetig zu. Das Investitionsvehikel wird in den Medien und unter Fachkundigen rege diskutiert. Am Markt herrscht indes Uneinigkeit in Bezug auf die Erfolgsaussichten des Anlageproduktes. Crowdfunding-Liegenschaften weisen im Vergleich zu Immobilienfonds deutlich höhere prognostiziere Renditen auf und ermuntern deshalb Kleinanleger zur Investition. Allerdings muss der Investor zusätzliche Risiken wie die private Haftung und das Klumpenrisiko tragen. In der Arbeit wurde untersucht, welche Risiken durch den Miteigentümer zu tragen sind und ob die prognostizierten Renditen realistisch sind. Zudem wurde ein Kostenvergleich zwischen dem Immo-Crowdfunding Marktführer Crowdhouse und dem Wohnimmobilienfonds UBS Direct Residential angestellt.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Noemi Winistörfer
Herausgeber/-in:
Marco Böhi
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | crowdfunding, crowdinvesting, immobilienanlage, immobilienbeteiligungen

Mögliche Flexibilisierung des Basiszinssatzes zur Bewertung von Mehrfamili-enhäuser innerhalb der Raiffeisengruppe

Durch den starken Preisanstieg der Mehrfamilienhäuser in der Schweiz haben die Raiffei-senbanken zunehmend Probleme die Kaufpreise der Liegenschaften zu plausibilisieren. Aktuell verwendet die Raiffeisengruppe einen pauschalen Basiszinssatz, welcher aus einem EK/FK-Modell hergeleitet wird. Dieser Basiszinssatz ist aktuell starr bei 3.5% und bil-det den Markt in gewissen Regionen nicht richtig ab. Es wurde die Theorie der Herleitung für den Basiszinssatz/Nettozinssatz verfasst und an-schliessend Experteninterviews mit verschiedenen Finanzinstituten und einem Dienstleister für Immobilienbewertung durchgeführt. In einer Zusammenfassung wurden die ver-schiedenen Gespräche analysiert und zusammengetragen. Aus dieser Analyse wurden entsprechende Handlungsempfehlungen für die Raiffeisengruppe zur Flexibilisierung des Basiszinssatzes verfasst.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Benjamin Thurnherr, Robert Vögeli
Herausgeber/-in:
Heinz Lanz
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | immobilienbewertung, raiffeisenbank, mehrfamilienhaus, ertragswert

Entwicklung eines nach Nutzen segmentierten Scoring-Modells für die strategische Steuerung eines Immobilien-Portfolios

Aufgrund der Heterogenität von Immobilien (Lage, Bausubstanz, Nutzungsart etc.) ist es im Gegensatz zu anderen Anlageklassen nicht möglich, ein Immobilienportfolio ausschliesslich nach quantitativen Rendite- und Risikozahlen zu steuern. Erschwerend hinzu kommt, dass institutionelle Investoren häufig grosse Portfolios mit sehr zahlreichen Objekten besitzen, wo es dem Portfolio Manager aus praktischen Gründen nicht möglich ist, jede Immobilie detailliert betrachten zu können. Aus diesem Grund wird ein vereinfachender und systematischer Prozess benötigt, welcher es ermöglicht, Potentiale und Risiken frühzeitig zu erkennen um damit das Portfolio aktiv bewirtschaften zu können. Dafür bietet sich das Scoring- Modell als Instrument zur systematischen Erfassung, Analyse und Vergleichbarkeit von Immobilienbeständen an.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Cornelia Stähli
Herausgeber/-in:
Alex Widmer
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | scoring-modell, portfolio-management, immobilie

Analyse und Strategische Neuausrichtung eines Portfolios

Die Arbeit zeigt das systematische Vorgehen bei Liegenschaften die zustandsbedingt Vermietungs- und Nutzungsprobleme aufweisen. Welche Einflussgrössen müssen in die Betrachtung sowie Analyse miteinbezogen werden und welche Alternativnutzungen sind vorhanden. Anhand eines Portfolios werden die Vorgehensweise und der Aufbau für eine Neuausrichtung erklärt und verdeutlicht.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Hakan Solak
Herausgeber/-in:
Heinz Lanz
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | bewertung, strategische analyse, neuausrichtung, portfolio management, nutzungsprobleme

Ohne Immobilien-Projektentwicklung keine Architektur

Ein fundiertes Fachwissen und eine ausgereifte Strategie können Ihnen bei der Abwicklung von Immobilien-Projektentwicklungen einen wertvollen Wettbewerbsvorteil ver-schaffen. In der Schweiz gibt es für die Immobilien-Projektentwicklung immer noch kein vorbildliches Sachbuch aus der Praxis für die Praxis. Unsere Masterthesis vermittelt erstmals umfassend die wichtigsten Aspekte einer Projektentwicklung von Wohnimmobilien in der Schweiz.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Remo Fässler, Marcel Graf, Andreas Zäch
Herausgeber/-in:
Jürg Messmer
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | wettbewerbsfähigkeit, agiles projektmanagement

Lancierung einer Unternehmung für Immobilienbewertungen

Mit der MAS-Arbeit wird die Grundlage für die Lancierung einer Immobilienbewertungs- Unternehmung geschaffen. Die Arbeit ist in drei Hauptteile strukturiert: Im ersten Teil wird die Konkurrenz analysiert. Im zweiten Teil werden die gewonnenen Erkenntnisse im Businessplan angewendet. Die praktische Umsetzung im dritten Teil soll die erfolgreiche Marktinitiierung ermöglichen. Schwerpunkt der Umsetzung bildet das erarbeitete Excel- Bewertungs-Tool. Die NM Immobilienbewertung GmbH wird mit einem Stammkapital von CHF 50'000 gegründet. Mit Firmensitz in Luzern wird die Geschäftstätigkeit per 03.01.2019 aufgenommen. Ziel ist es, sich in der Immobilienbewertung zu spezialisieren und mittel- bis langfristig eine führende Position im Marktgebiet Zentralschweiz zu erreichen.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Nadine von Rotz, Michel Egger
Herausgeber/-in:
Heinz Lanz
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | konkurrenzanalyse, businessplan, immobilienbewertung, excel-bewertungs-tool, nm immobilienbewertung, gmbh

Stresstest/Sensitivitätsanalyse bei renditeorientierten Immobilienportfolios

Der erste Teil der Masterarbeit wird das Vorgehen eines professionellen Risikomanagement im Immobilienbereich und die dazugehörigen Methoden erläutert. Sprich wie sind die möglichen Risiken zu erkennen um diese anschliessend analysieren und bewerten zu können. Um den Theorieteil abzurunden werden auch die Methoden für Risikosteuerung und -kontrolle zur Sprache gebracht. Im zweiten Teil wird das aktuelle Marktumfeld näher beleuchtet und drei Szenarien für den nachfoglenden Stresstest erarbeitet. Zusätzlich wird durch eine Expertenbefragung der effektive Umgang der Branche mit Risikomanagement im Allgemeinen und mit Stresstests im Speziellen zusammengetragen. Der dritte Teil umfasst einen im Excel selbst erarbeiteten Stresstest für ein Immobilienportfolio inklusive Auswertungen.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Daniel Hanhart, Hugo Coelho, Esther Probst
Herausgeber/-in:
Andreas Roth
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | risikoanalyse, risikobewertung, risikoerkennung, risikosteuerung, stresstest

Palliative Care am Lebensanfang: Optimierung der Entscheidungs- und Kommuni-kationsprozesse auf der Intensivstation

Diese Arbeit geht der Fragestellung nach, wie die Kommunikation in Schweizer Spitälern auf der Intensivstation zwischen Fachpersonal und Elternteilen der Neugeborenen ge-handhabt wird. Weiter wird ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand der Pädiat-rischen Palliative Care in der Schweiz skizziert. Auch Erfahrungen und Bedürfnisse der betroffenen Eltern werden beleuchtet. Ein zentraler Punkt dieser Arbeit betrifft die Arzt-Patienten-Kommunikation. Verschiedene Modelle aus der Literatur werden aufgegriffen und erläutert.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Fabienne Troxler
Herausgeber/-in:
Beda Meienberger
Projekteingabe:
2017
29.05.2020 | prozessoptimierung, kommunikation, palliative care

Der Einfluss von Unternehmensstruktur und -kultur auf die Innovationsfähigkeit von KMUs

Bei der innovatorischen Tätigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stehen die Produktinnovationen im Fokus. Studien belegen, dass der Mangel an Innovationen auf organisatorische Hindernisse zurückzuführen ist. Die Identifizierung der zugrundeliegenden strukturellen und kulturellen Einflussfaktoren und die Entwicklung entsprechender Gestaltungsoptionen der innovationsfördernden Rahmenbedingungen sind aus Sicht von KMUs daher von besonderem Interesse und Ziel dieser Arbeit. Die empirischen Untersuchung bei vier Ostschweizer KMUs konnte die aus den theoretischen Grundlagen abgeleitete Einschätzung der Einflussnahme von strukturellen und kulturellen Rahmenbedingungen auf die Innovationsfähigkeit von KMUs grösstenteils bestätigen. Die ermittelten Merkmale wurden abschliessend zu sechs praxisorientierten Handlungsfeldern gebündelt und mittels Gestaltungsempfehlungen umsetzbar formuliert.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
René Weyermann
Herausgeber/-in:
Roger Martin
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | unternehmenskultur, kmu, innovationsfähigkeit, unternehmensstruktur

Der Megatrend Individualisierung im Banking - Chancen und Herausforderungen in der Produktegestaltung für Privatkunden

Unternehmen sehen sich heute aufgrund des Megatrends Individualisierung verstärkt mit dem Kun-denbedürfnis nach individuellen Produkten konfrontiert. Durch Literaturrecherchen und Expertenin-terviews werden in dieser Masterarbeit die Chancen und Herausforderungen, denen Banken bezüg-lich der Produktegestaltung für Privatkunden gegenüberstehen, erläutert. Fazit ist, dass die Bankenbranche den Individualisierungstrend nur beschränkt umsetzen kann. Inner-halb der Branche können sich jedoch Chancenfelder bieten, wenn gewisse Handlungsempfehlungen berücksichtigt werden. Nebst einem richtigen Kanalmix ist es zum Beispiel auch wichtig, den Kunden in die Produkteentwicklung miteinzubeziehen und Emotionen zu wecken. Als Lösungen werden mo-dulare Produkte oder On-Demand Produkte genannt. Zudem sollte der Digitalisierungstrend eben-falls berücksichtigt werden.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Stefanie Tobler
Herausgeber/-in:
Dr. Andreas Peter
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | banking, individualisierung, chancen und herausforderungen, chancen, produktegestaltung

Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die Etablierung mobil-flexibler Arbeitsmodelle in Unternehmen am Beispiel eines Grossisten

Im Zeitalter der Digitalisierung können Arbeitsmodelle individueller gestaltet werden und den Arbeitnehmen-den mehr Freiheit bieten, da Ort und Zeit der Arbeits-leistung zunehmend flexibler werden. Flexible Arbeits-bedingungen können zur Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität beitragen. Die zentrale Frage dieser Arbeit lautet: „Wie können flexible Arbeitsformen in Unternehmen etabliert und weiterentwickelt werden?“ Diese Forschungsfrage wird auf Basis einer Literatur-recherche, der Ableitung vorhandener Studienergeb-nisse und einer empirischen Untersuchung im Unter-nehmen mittels Leitfadeninterviews mit Führungskräf-ten beantwortet. Die vorliegende Arbeit orientiert sich am FlexWork-Phasenmodell, einem Praxismodell, das die Grundlage für die Analyse der verschiedenen Aus-prägungen von mobil-flexibler Arbeit in Unternehmen und eine Orientierung für die Weiterentwicklung bietet.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Karin Müller
Herausgeber/-in:
Prof. Dr. Petra Kugler
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | management, arbeitsflexibilisierung, strategische innovationen, arbeitswelt, new work

Soziokratie - der Weg zu mehr Innovation im Grossunternehmen

Die Fähigkeit kontinuierlich Innovationen hervorzubringen, wird im aktuellen Wandel - bedingt durch die Digitalisierung und die Globalisierung - zum entscheidenden Schlüsselfaktor in der Wirtschafts- und Arbeitswelt. Um als Unternehmen innovativ und nachhaltig erfolgreich zu sein, muss die Organisationskultur anpassungsfähig sein. Die Soziokratie ist diejenige agile Organisationsmethode, bei welcher die Grundhaltung eine transparente, faire und kommunikative Kultur ist und mit ihren Werten und Prinzipien die Basis für die Innovationsfähigkeit im Unternehmen legt. Die Verantwortung wird auf die Organisation als Ganzes übertragen und die Gleichberechtigung wird gelebt. Durch die Selbstverantwortung entstehen Freiräume, welche ein kreatives Vorgehen ermöglichen.

Art der Arbeit:
Master Thesis
Autor/-in:
Nicole Cipri
Herausgeber/-in:
Roger Martin
Projekteingabe:
2018
29.05.2020 | unternehmenskultur, innovation, organisationsmodell, soziokratie, selbstverantwortung

Direkt zu ePhesos

ePhesos stellt allen Nutzerinnen und Nutzern wissenschaftliche Publikationen (Bachelor-Arbeiten, (konsekutive) Master-Arbeiten sowie Forschungsberichte) zur Verfügung.

Zu ePhesos