Bachelor Thesis

Die Bachelor Thesis BATH ist eine selbständige Einzelarbeit einer Studentin oder eines Studenten als Abschluss des Bachelorstudiums an der FHS St.Gallen. Es wird ein wirtschaftswissenschaftlicher Themenschwerpunkt bearbeitet. Die Arbeit beinhaltet eine wissenschaftliche Vorgehensweise und legt einen konkreten Anwendungsbezug dar.

Anforderungen an Themenschwerpunkte

  1. Sie müssen einen wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt aus folgenden Themengebieten haben:
    Makro- und Mikroökonomie
    Strategisches Unternehmertum
    Marketing & Unternehmenskommunikation
    Rechnungswesen & Controlling
    Personal- & Organisationsentwicklung
    Corporate Finance / Banking & Finance
    Wirtschaftsinformatik
  2. Die theoretische Bearbeitung muss möglich sein, d.h.:
    relevante Theorien, Ansätze, Konzepte, Modelle sind vorhanden,
    Fachliteratur zum Themenschwerpunkt existiert (z.B. Fachbücher, Lehrbücher, hochwertige Online-Quellen/Dokumente, Studien, Fachartikel, Dissertationen)
  3. Ein Anwendungsbezug (z.B. auf Unternehmungen, Institutionen, volkswirtschaftliche oder politische Einheiten) muss möglich sein.
  4. Der Themenschwerpunkt ist nicht zu eng gefasst und lässt eine Eingrenzung durch die Studierenden zu.

Aufgabe der Studierenden

Der Themenschwerpunkt wird durch die Studierenden in Absprache mit den Referierenden im sogenannten Grobkonzept, das einer Themendefinition entspricht, eingegrenzt, konkretisiert und auf die Anforderungen der Bachelor Thesis BATH ausgerichtet. Dabei werden die Ideen der Kundschaft, wo immer möglich, berücksichtigt. Die Studierenden informieren die Kundschaft unmittelbar nach Abschluss des Grobkonzeptes über dessen finalen Inhalt.
In der BATH müssen die Studierenden in eigenständiger Einzelarbeit folgende Kompetenzen anwenden:

  • ein Grobkonzept entwerfen, insbesondere einen Themenschwerpunkt in einen fachwissenschaftlichen und einen anwendungsorientierten Kontext einbetten, nachvollziehbar und sinnvoll eingrenzen sowie die Zielsetzungen der Arbeit formulieren
  • ein Thema theoretisch fundiert bearbeiten
  • ein Thema empirisch zweckmässig bearbeiten
  • einen eigenständigen Beitrag zum Thema leisten
  • Schlussfolgerungen für das Anwendungsfeld ableiten
  • eine Arbeit wissenschaftlich schreiben und formale Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten einhalten
  • Reflexion und Darlegung von weiterführenden Überlegungen in einem Fachgespräch mit Referent und Korreferent

Gemäss diesen Kriterien werden die Studierenden im Notenblatt beurteilt. Die Referierenden stehen während der Ausarbeitung nur in der Expertenrolle zur Verfügung und beurteilen die Arbeit nach Abgabe der BATH. Die Themengeberinnen stellen den Studierenden die für die Bearbeitung des Themenschwerpunktes notwendigen Unterlagen und Informationen zur Verfügung und stehen in der Ausarbeitungsphase bei Bedarf nur in der Expertenrolle zur Verfügung. Aussagen der Themengeberinnen, wie auch jene der Referierenden, sind in der BATH von den Studierenden zu zitieren.

Geeignet für

Unternehmen und öffentliche Institutionen jeglicher Grösse und von allen Branchen in der Schweiz und in der internationalen Bodenseeregion.

Factsheet Bachelor Thesis

Input Studierende

  • Anzahl Teammitglieder: 1 Person, Einzelarbeit
  • Arbeitsaufwand: ca. 250 Stunden
  • Studierende aus Semester: 5.-6. (vollzeit) oder 7.-8. Semester (berufsbegleitend)

Input Dozierende

  • Referent (kein Coaching): 17 H
  • Korreferent: 5 H

Ergebnis

  • Schriftliche Arbeit (ca. 50 Seiten) plus Anhang
  • Abstract
  • Fachgespräch mit Referent/in und Korreferent/in
  • Sprache: Deutsch (Englisch)

Fixe Termine

  • Start: frühestens Mitte November
  • Abschluss: spätestens Mitte Juli
  • Durchlaufzeit: 16 Wochen

WTT YOUNG LEADER AWARD

  • keine Nominierung möglich

Kosten

  • CHF 800 (exkl. MwSt.) pauschal zahlbar an WTT-FHS
  • ca. CHF 200 Spesen gemäss Aufwand zahlbar an Studierende

2 Optionen für Themeneinreichung

Unternehmen und öffentliche Institutionen können ihren wirtschaftswissenschaftlichen Themenschwerpunkt entweder geämss Kontaktvermittlung oder in den WTT-Themenpool einreichen.

Kontaktvermittlung
Themenschwerpunkte können auf XING - in der Gruppe "WTT - YOUNG LEADER AWARD" publiziert per sofort den Studierenden zur Ansicht zur Verfügung gestellt werden. Interessierte Studierende melden sich bei der angegebenen Kontaktperson. Die Kundschaft wählt aus, welcher Studierende den Themenschwerpunkt bearbeiten soll. Bei Fragen zum Prozess steht Ihnen die WTT gerne zur Verfügung. 

WTT-Themenpool
Die eingereichten Themenschwerpunkte werden im Dezember und Februar auf eine FHS-interne Datenbank gestellt und so den Studierenden zugänglich gemacht. Die Studierenden sind daraufhin angehalten, sich für maximal drei Themen inklusive einer Begründung zu bewerben. Die WTT-FHS trifft die definitive Zuteilung. Sobald die Studierenden zugeteilt sind, nehmen sie für die Bearbeitung des Themenschwerpunktes selbständig mit der Kundschaft Kontakt auf.

Beispiele bearbeiteter BATH-Themen

Unternehmen

Appenzeller Bahnen AG
 

BlessArt Raumsysteme AG

Hoegger AG

Lombardi Trade

Möbel Svoboda AG

Stadler Rail AG

Stadtverwaltung St.Gallen - Stadtkanzlei

Siwsscom (Schweiz) AG

Projekttitel

Variantenvergleich von Zusammenarbeitsformen im Bereich der Instandhaltung von Rollmaterial

Evaluation einer ERP-Lösung

Fortschrittliche Recruitment-Lösungen

Strategisches Marketingkonzept im Multichannel-Vertrieb

Kommunikationskonzept 2016 für den Online-Shop

Wirtschaftlichkeitsrechnung aus Kundensicht

Belebungskonzept für die südliche Altstadt St.Gallen
 

Quantitative Personalplanung im Callcenter