AALivingLab@Home: Aufbau einer natürlichen Testumgebung für AAL (Ambient Assisted Living)-Innovationen in der Ostschweiz

Inhalt

Das Projekt AALiving Lab@home hat zum Ziel, das längere selbstständige Leben älterer Menschen in ihrem gewohnten Wohnumfeld zu ermöglichen. Dafür baut das IKOA ein Netzwerk von privaten Ostschweizer Haushalten auf, welche als Testumgebung für Technologien des Active Assisted Living (AAL) in der natürlichen Lebenswelt fungieren. Ältere Menschen, Angehörige und andere Betroffene, partizipieren frühzeitig bei der Entwicklung von Technologien. Die Entwicklungen werden an die realen Bedürfnisse des täglichen Lebens angepasst und akzeptierte sowie nachhaltige Lösungen generiert.

Projekteam

Sabina Misoch (IKOA-FHS; Lead); Urs Guggenbühl (AAL-FHS; Stv. Lead); Cora Pauli (IKOA-FHS); Stephanie Lehmann (IKOA-FHS); Felix Hug (AAL-FHS); Beda Meienberger (AAL-FHS)

Finanzierung

Gebert Rüf Stiftung, Programm "Brückenschläge mit Erfolg" (BREF)

Laufzeit

01/2016-12/2017