Wohnen und Nachbarschaft

Wohnen und NachbarschaftenAngebote, Erfahrungen und Projekte

Das Institut für Soziale Arbeit und Sozialraumentwicklung der FHS St.Gallen setzt sich im Rahmen des Schwerpunktes «Wohnen und Nachbarschaften» mit neuen Herausforderungen und Aufgabenfeldern im Bereich des Wohnens auseinander. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Analysen und neue Gestaltungsansätze im Themenbereich Wohnen und Nachbarschaften.

Wohnanforderungen und -bedürfnisse verändern sich im Kontext sozialen Wandels. Im Spannungsfeld von individuellen, gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Dimensionen des Wohnens entstehen neue Herausforderungen und Aufgabenfelder. Diesen widmen wir uns aus unserer spezifischen sozialräumlichen Perspektive.

Unsere Angebote

Gemeinsam mit Beteiligten aus Politik, Verwaltung, Planung, Wohnungswirtschaft und Sozialer Arbeit erarbeiten wir grundlegende Analysen sowie neue Gestaltungsansätze im Themenbereich Wohnen und Nachbarschaften.

Aktuell entwickeln wir auf Basis unserer Forschungserkenntnisse insbesondere für die folgenden Felder neue Gestaltungsansätze:

  • Wir entwickeln Gestaltungsansätze für Instrumente der Wohnraumpolitik und der Wohnungswirtschaft sowie Wohnformen und -konzepte, die den aktuellen Entwicklungen gerecht werden. Dazu ist es erforderlich, die gesellschaftlichen Veränderungen und Rahmenbedingungen zu untersuchen und in zukünftige Instrumente und Konzepte miteinzubeziehen. Für den Transfer in die Praxis sind neben der Wohnungspolitik v. a. Akteure der Wohnungswirtschaft, Raumplanung, Architektur und Stadtentwicklung wichtige Partner für uns.
  • Wir entwickeln Gestaltungsansätze für Planungsverfahren rund ums Wohnen, welche sich das Ziel setzen, die Interessen und Bedürfnisse unterschiedlicher Akteursgruppen zu integrieren. Kooperationen mit Planungsakteuren sind dabei eine wichtige Grundlage, um die zu entwickelnden Verfahren auf ihre Praxisrelevanz und -tauglichkeit hin zu prüfen. Eine besondere Rolle kommt für uns zudem der Perspektive der Sozialen Arbeit zu, deren Vertreterinnen und Vertreter einerseits Planungsprozesse moderieren, und andererseits die Bedürfnisse und Vergemeinschaftungsprozesse von Bewohnerinnen und Bewohnern in Planungsverfahren identifizieren und einbringen können.
  • Wir entwickeln Gestaltungsansätze für sozialarbeiterische Interventionen, die das Zusammenleben in Wohnquartieren gezielt fördern sollen, indem beispielsweise Nutzungsmöglichkeiten unterschiedlicher Gruppen erhöht oder Aneignungsprozesse unterstützt werden. Hier bedarf es einer notwendigen Offenheit und Kreativität für vielfältige, auch unkonventionelle Formen nachbarschaftlichen Zusammenlebens.

Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht aller Projekte, die zum Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften durchgeführt wurden.

 

Zur Projektübersicht

Publikationen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Publikationen zum Schwerpunkt Wohnen und Nachbarschaften.

 

 

Zur Publikationsübersicht