Dienstleistungen

Geht der Absatz Ihrer Produkte zurück? Gibt es in Ihrem Unternehmensumfeld entscheidende Veränderungen, mit denen Sie nicht richtig umzugehen wissen? Passen die Strukturen Ihres Unternehmens nicht mehr ganz zu den Anforderungen der heutigen Zeit, aber Sie wissen noch nicht, wie Sie diese verändern können? Immer wenn es um Neuerungen und Veränderungen geht, geht es um Innovation.

Innovation Day für Unternehmen

Mehr

Zur erfolgreichen Innovationsgestaltung bieten wir folgende Dienstleistungen an:

Durch Irritation eine markterobernde Innovation zu schaffen, ist meist kein Zufall. Unser Innovationsansatz vereint entscheidende Schlüsselfaktoren der erfolgreichen Produkt-, Dienstleistungs- und Geschäftsmodellentwicklung. Menschzentriert und prototypenbasiert ermächtigt der Ansatz Benutzerbedürfnisse zu erkennen und nachhaltige Lösungskonzepte laufend weiterzuentwickeln. Mittels unserer Methodenkompetenz befähigen wir Mitarbeitende auf allen Ebenen dazu, ihr Kreativpotential in der Entwicklung marktrelevanter Lösungen auszuschöpfen. Dabei erfahren und lernen sie, wie man durch die Arbeit an Prototypen mit den Händen denkt, bei der Entwicklung unterschiedlicher Zukunftsszenarien mit dem Kopf arbeitet und schlussendlich mit einem guten Bauchgefühl zu einer Entscheidung kommt.

Wissen Sie was ihre Kunden wollen? Produkte sollen den Nutzer begeistern. Dafür braucht es Erfahrung und Methoden. Human Centered Design ist ein kreativer Ansatz zur Problemlösung und zur Findung von radikaler Innovation. Es ist ein Entwicklungsprozess bei dem der Benutzer von Anfang an einbezogen wird. Inhalt, Aufbau und deren Form sowie das Design des Endproduktes wird von den Bedürfnissen, Erwartungen und dem Verständnis der Benutzer bestimmt.

Wie bieten ihnen Analyse, Prototyping und Design aus einer Hand. Die Analyse besteht aus der Beschaffung der Informationen der zukünftigen Nutzer. Mithilfe von Personas, Customer Journeys, Trends und den jeweiligen Aufgaben und Ziele werden Arbeitsabläufe (User Research) designt und anhand den Anforderungen spezifiziert.
Mittels Mockups, Wireframes und Prototypen können Problemstellungen frühzeitig erkannt und das Nutzungserlebnis effizient gestaltet werden. Die Lösungsideen werden mit dem Benutzer evaluiert und verfeinert. Dieser Prozess ist iterativ. Am Ende steht ein Produkt, dass die menschlichen Fähigkeiten unterstützt, von den Benutzern akzeptiert wird und mit dem die Aufgaben optimal erledigt werden können.

Mit dem Innovation Day bietet Ihnen ein Expertenteam des Instituts für Innovation, Design und Engineering IDEE-FHS einen ersten Einblick in bewährte Innovationswerkzeuge entlang des designgetriebenen Innovationsprozesses. Das Ziel des Innovation Day ist es, die Teilnehmenden in aktuelle Themen und Entwicklungen einzuführen und mit alltagstauglichen und in der Praxis erprobten Methoden vertraut zu machen. Zusätzlich kann der Innovation Day auch als Event zur Teambildung dienen und somit die Unternehmenskultur bereichern.

Immer mehr Unternehmen suchen neue Lösungswege, um die zunehmend komplexen Herausforderungen des heutigen Marktumfelds zu bewältigen. Neue Methoden helfen dabei, Selbstverständliches zu hinterfragen, unkonventionelle Antworten zu finden und bislang Ungedachtes zu denken.

Der Strategic Modelling Workshop des IDEE-FHS bietet eine wissenschaftlich-fundierte und in der Praxis erprobte Methodik, mittels des Lego Serious Play-Ansatzes, neue Perspektiven und Lösungsszenarien zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass Kreativität in jedem steckt. Als Kinder sind wir alle kreativ – wenn wir spielen, bedienen wir uns unserer Fantasie und verwandeln Bauklötze in UFO’s und Schreibzeug in Raketen. Das Spiel ist ein besonders produktiver Entwicklungsprozess, in welchem sich Teilnehmende stark engagieren.

Mit dem Strategic Modelling Workshop bieten wir Ihnen ein Format das hilft, anders an Herausforderungen und Fragestellungen heranzugehen. Entgegen den bekannten Techniken wie Brainstorming, Mind-Mapping, o.ä. werden Sie in diesem moderierten Workshop angeleitet, ihre Gedanken in metaphorischen Modellen nachzubilden und im Team gemeinsam weiterzuentwickeln. Damit erleichtern Sie nicht nur das gegenseitige Verständnis komplexer Sachverhalte sondern nutzen das kreative Kapital aller Teilnehmenden und eröffnen neue Chancen und Perspektiven.

Durch kürzer werdende Innovationszyklen und die zunehmende Vernetzung von Technologien sehen sich viele Unternehmen mit einem Innovationswettbewerb und steigenden Entwicklungsaufwendungen konfrontiert. Inkrementelle Innovationen reichen in der Regel nicht aus, um sich im Wettbewerb nachhaltig vorteilhaft zu positionieren; Unternehmen müssen daher versuchen, mit möglichst radikalen Innovationen dem direkten Wettbewerb auszuweichen. Radikale Innovationen sind jedoch mit erheblichen Kosten und Risiken verbunden.

Open Innovation, also die Öffnung des Innovationsprozesses, kann diesem Dilemma entgegenwirken und findet daher in Wissenschaft und Praxis hohe Anerkennung. Einen Teil von Open Innovation stellen Cross (Industry) Innovationen dar. Im Kern geht es um die Übertragung von Lösungen fremder Branchen auf eigene Innovationsherausforderungen. In der praktischen Anwendung des Ansatzes lassen sich zwei verschiedene Umsetzungsformen unterscheiden: zum einen der Transfer von Know-how und Lösungsansätzen durch Branchenanalogien, zum anderen die Innovationsentwicklung in branchenübergreifenden Kooperationen.

Vereinfachte, implizite Abbildungen unserer subjektiv wahrgenommenen Aussenwelt helfen uns dabei, die durch die Sinnesorgane aufgenommenen grossen Informationsmengen zu bewältigen und effiziente Entscheidungen zu fällen. Diese sogenannten Mentalen Modelle und die sich darauf beziehenden Bauchentscheidungen sind überlebenswichtige Superzeichen und Orientierungshilfen in einer komplexen Welt.

Im Workshop wird das Entscheide fällen anhand des «Innovation Project Canvas» vorgestellt und durchgespielt. Dieses von five i’s innovation consulting gmbh entwickelte Instrument macht sich den Grundprinzipien des verbreiteten Business Modell Canvas von A. Osterwalder für die frühe Phase von Innovationsvorhaben zu nutzen und erweitert diese um einen klaren, strukturierten Prozess. Letzterer ermöglicht es, innerhalb von wenigen Stunden aus Rohideen durchdachte Konzepte zu machen.

Unternehmen und Organisationen arbeiten im mit ihren Projekten im Jetzt. Ihre Vision und die daraus abgeleitete Strategie sind zukunftsgerichtet. Wie kann das Jetzt und das Morgen sinnvoll verknüpft werden? Welche Signale von Kunden, Partnern und Mitarbeitern sind wichtig für zukünftige Entscheidungen? Welche Trends beeinflussen die Entwicklung des Unternehmens oder der Organisation in der Zukunft?

Gamification ist der Einsatz von Spiel-Elementen im Nicht-Spiel-Kontext. Überall dort, wo Engagement gefordert ist, so zum Beispiel bei der Kundenintegration in Wertschöpfungsprozesse des Unternehmens oder auch bei der Projektmitarbeit unternehmensintern, können Spiel-Elemente tiefgreifende Motivationsprozesse unterstützen. Mit dem oberflächlichen Einsatz von Punkten, Abzeichen und Ranglisten hat richtig eingesetztes Gamification wenig zu tun. Es geht vielmehr um spielerisches Feedback zur Kompetenzentwicklung, um Beziehungserleben im Wettbewerb oder in der Kooperation und um Storytelling. Und es geht darum, unterschiedlichen Typen von Menschen Spass zu ermöglichen. Erleben Sie, wie Gamification als Methode im Unternehmensumfeld eingesetzt werden kann.

Machen Sie Ihre Gedanken sichtbar. Schaffen Sie Klarheit für sich selbst und andere – nämlich mit Papier und Stift. Durch das Aufzeichnen unserer Ideen und Gedanken machen wir diese für uns und andere sichtbar. Dies hilft Zusammenhänge zu erkennen, Unterschiede zu bemerken und Struktur und Klarheit in ein Thema zu bringen. Visual Thinking ist ein geeignetes Werkzeug um

  • neue Ideen zu einem Thema zu suchen
  • komplexe Sachverhalte zu verstehen und anderen zu erklären
  • die Breite und Tiefe eines Themas zu analysieren und explorieren
  • sich auf ein Meeting vorzubereiten
  • Präsentationen zu halten