Digital Health und Gesundheitswesen

Seit mehr als 10 Jahren befasst sich das Institut für Informations- und Prozessmanagement IPM-FHS mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen. In dieser Zeit haben sich folgende Forschungs- und Dienstleistungsschwerpunkte herauskristallisiert:

  • Unterstützung bei der Veränderung gesundheitsschädlichen Verhaltens
  • Benutzerbindung durch personalisierte Hinweise und Einbezug des Benutzerkontexts
  • Automatische Benutzeradaption zur Maximierung der Motivationsunterstützung
  • Bestimmung der Korrelationen zwischen individuellem Verhalten und Gesundheitszustand
  • Aufzeichnen von Vitaldaten, um das Geschehen zwischen Arztbesuchen zu erfassen
  • Fernüberwachung von Patienten zur Früherkennung kritischer Zustände
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Gesundheitsfachpersonen
  • Nahtlose Integration aller Stakeholder entlang des Behandlungspfads
  • Gestaltung und Optimierung institutionsübergreifender Prozesse