Lebensübergänge

Die Lebensphase Alter ist von vielfältigen Übergängen geprägt. Hierzu zählen die Pensionierung, eine beginnende Betreuungs- oder Pflegebedürftigkeit, der Verlust der/des Lebenspartners/in oder auch der Umzug in eine Pflegeeinrichtung. Solche Transitionen gehen mit vielfältigen Herausforderungen und Anpassungsleistungen auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene einher.

Das IAF-FHS konzentriert sich innerhalb des Schwerpunkts «Lebensübergänge» auf das subjektive Erleben und den Verlauf von Lebensübergängen im Alter. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität beim Übergang in die Nacherwerbsphase behandeln wir in einer unserer aktuellen Forschungen (siehe Projektübersicht). Unsere interdisziplinäre Perspektive in der Erforschung von Übergangsprozessen erweist sich besonders im Hinblick auf die Ableitung von Präventions- und Unterstützungsmassnahmen für ältere Menschen von zentraler Bedeutung.