Testung der Roboter-Robbe PARO bei sozial isolierten Altersheimbewohner/innen

Inhalt

Die Roboter-Robbe PARO wurde in Japan für den therapeutischen Einsatz bei demenzerkrankten Personen entwickelt. Das Institut für Altersforschung untersucht in einem aktuellen Projekt die Wirkung von PARO in einem erweiterten Kontext. Wir erforschen, ob der Einsatz von PARO in Altersheimen bei kognitiv gesunden, aber sozial eher isolierten Bewohner/innen eine positive Auswirkung hat. Aktivierungstherapeut/innen setzen PARO über einen längeren Zeitraum hinweg ein und das Institut für Altersforschung evaluiert laufend die Wirkung der Roboter-Robbe.

Projektteam

Cora Pauli, Stephanie Lehmann, Sabina Misoch (IAF-FHS)

Finanzierung

SBFI (im Rahmen von AGE-NT/Cluster AAL)

Laufzeit

09/2018 – 12/2019