Downloads

Laden Sie hier aktuelle sowie archivierte Medienmitteilungen, Logos und Standortbilder der FHS St.Gallen herunter.

10/2018 Mit Kultur gegen Tabus
«Vorhang auf» für den Kulturzyklus Kontrast. An fünf Abenden zeigen Künstlerinnen und Künstler mit einer Beeinträchtigung ihren ganz eigenen Zugang zu Literatur, Film, Kunst sowie Tanz und Theater.

10/2018 Digitalisierung verändert die Soziale Arbeit
Der Fachbereich Soziale Arbeit hat in diesem Herbst 63 Bachelor- und zwei Master-Diplome überreicht. Die Festrede hielt HSG-Professorin Gudrun Sander. Die digitale Transformation werde die Ansprüche an die Soziale Arbeit verändern, betonte sie.

09/2018 Leader und «Influencer» von morgen gekürt 
Zwei hervorragende Projektarbeiten in Marktforschung und in Managementkonzeption – eine präzise Erforschung des Kundenverhaltens von Rhomberg Schmuck und eine aufwändige Analyse der Prozesse in chinesischen Spitälern – wurden am Montagabend mit dem WTT YOUNG LEADER AWARD der Fachhochschule St.Gallen ausgezeichnet.

03/2018 Die Disruption ist spätestens gegen Schluss eine Abrissbirne
Die Disruption, also einschneidende Veränderungen, haben bereits diverse Branchen grundlegend verändert. Doch wie ein Tornado kommt sie nicht. Roland Waibel hat am 9. Unternehmensspiegel Ostschweiz der FHS St.Gallen erklärt, dass sich Unternehmen darauf vorbereiten oder gar die Veränderung als Chance nutzen können.

02/2018 Die alternde Gesellschaft braucht Roboter
Wegen des demographischen Wandels werden neue Alltagshilfen für Seniorinnen und Senioren benötigt. Dabei könnten innovative Technologien den Mangel an Pflegefachpersonen teilweise lösen. An der Zyklusveranstaltung des Gewerbe Stadt St.Gallen präsentierte die FHS-Professorin Sabina Misoch bereits vorhandene Produkte und rief das lokale Gewerbe dazu auf, diese Marktchance zu ergreifen.

02/2018 Menschenrechte und Menschenwürde
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der Fachhochschule St.Gallen lädt im aktuellen Jahr wieder zu vier öffentlichen Vorträgen in den Kantonsratssaal ein. Expertinnen und Experten reflektieren aktuelle Themen aus einer ethischen Perspektive und regen das Publikum zum Nachdenken an.

02/2018 Mit dem Vereinbarkeitssimulator zur Work-Life-Balance
In einem interdisziplinären Forschungsprojekt hat die Fachhochschule St.Gallen einen Vereinbarkeitssimulator für Unternehmen entwickelt. Die OpenSource-Software erfasst die Lebenslagen und Wünsche von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern an ihre zukünftige Work-Life-Balance.

11/2017 Das Wetter bestimmt den Preis
Forschungsprojekt "meteo-dynamisches Pricing" geht in die zweite Wintersportsaison.

11/2017 Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums gewählt
Der Hochschulrat der Fachhochschule St.Gallen (FHS) hat letzten Freitag Dr. des. Rubén Rodriguez Startz zum Leiter des Weiterbildungszentrums der FHS St.Gallen gewählt. Er übernimmt per 1. Mai 2018 die Gesamtleitung.

11/ 2017 Studierende suchen Lösungen für Mobilität der Zukunft
In naher Zukunft werden Autos autonom fahren und auf Abruf bereitstehen. Wie Automobilhersteller von diesem Szenario profitieren können, haben Studierende aus Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Betriebswirtschaftslehre mit innovativen Geschäftsmodellen am Future Mobility Hackathon 2017 in St. Gallen gezeigt.

10/2017 Diplomfeier des Fachbereichs Wirtschaft 2017
Es war sowohl ein Moment der Freude als auch ein Moment der Bestätigung – Und gleichzeitig ein Moment, an dem sich viele Absolventinnen und Absolventen des Betriebsökonomie- und des Wirtschaftsinformatikstudiums der FHS St.Gallen die Frage stellten: «Wie weiter?» An diesem Abend ging es für die meisten weiter zum Feiern, angefeuert vom Rektor Prof. Dr. Sebastian Wörwag, der die Gäste aufforderte: «Lassen Sie's heute krachen!» 159 Studierende erhielten im September ihr Bachelor- und 51 das Masterdiplom. Die Diplomfeier fand am 28. September 2017 in der Tonhalle St.Gallen statt.

09/2017 Erste All School Charette: Startschuss für ArchitekturWerkstatt St.Gallen
In der ersten Woche ihres Studiums lernten die 32 Studierenden der neuen ArchitekturWerkstatt der Fachhochschule St.Gallen nicht nur sich und den Lehrkörper kennen, sondern näherten sich auch ihrem Studienort an: der Hauptpost St.Gallen. In der 1. All School Charrette machten sie zu einer räumlichen Situation im Gebäude eine interpretative Analyse, übersetzten sie in ein Modell und präsentierten dieses in der Schlusskritik im Plenum vor zwei eingeladenen Gastkritikern.

09/2017 Senioren wollen nicht abgehängt werden
An der Tagung des Interdisziplinären Kompetenzzentrums Alter der Fachhochschule St.Gallen IKOA-FHS und der Stiftung Think Tank Thurgau drehte sich alles um die Digitalisierung und das Alter. Für viele Seniorinnen und Senioren gehören digitale Dienstleistungen zum Alltag – trotzdem fühlen sich viele unter Druck und vermissen den zwischenmenschlichen Kontakt.

09/2017 Generationenmix im Team bringt Unternehmen Wettbewerbsvorteile
Wenn verschiedene Generationen zusammenarbeiten, prallen unterschiedliche Wünsche, Anforderungen und Werte aufeinander. An dem von der Fachhochschule St.Gallen (FHS) organisierten Podium am OBA-Eröffnungstag diskutierten Experten aus Wissenschaft und Praxis über die Herausforderungen des sogenannten Generationenmanagements.

09/2017 Forever young: die erschrockenen Goldfische
Jugend ist allgegenwärtig. Auch bei den Älteren. Ist das ein Phänomen des 21. Jahrhunderts? Antworten darauf gab es am Networking-Tag 2017 der Ehemaligen-Organisation der Fachhochschule St.Gallen, FHS Alumni.

09/2017 Diplomfeier des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik 2017
Die FHS St.Gallen gratuliert neun Absolventen zum Master of Science in Wirtschaftsinformatik und feiert mit ihnen am 13. September 2017 in Zürich-Altstetten bei der IBM Schweiz AG – mit dem Rat der Experten in der Tasche: Viel Zeit in ein gutes Netzwerk zu investieren.

09/2017 Die Berufe der Zukunft sehen anders aus
Vom Arzt zum Fernoperateur, vom Lehrer zum Lerncoach, vom Sachbearbeiter zum digitalen Überwacher. Die 200 Schülerinnen und Schüler der eBusiness Challenge 2017 haben sich der Zukunft gewidmet und dabei eindrückliche Berufsprofile geschaffen.

09/2017 Zwei neue Bachelor- und ein neuer Master-Studiengang
Architektur, Wirtschaftsinformatik und Engineering: In diesem Herbstsemester starten an der FHS St.Gallen zwei neue Bachelor-Studiengänge und ein neuer Master-Studiengang. 

08/2017 «Ohne Internet sind wir weg vom Fenster»
Das Interdisziplinäre Kompetenzzentrum Alter IKOA-FHS hat in einer Studie in der Deutschschweiz untersucht, wie Seniorinnen und Senioren Self-Service-Technologien wahrnehmen und nutzen.

06/2017 Rückblick Wissenschaftscafé zum CSIO St.Gallen
Jahr für Jahr feiert der CSIO St.Gallen einen erfolgreichen internationalen Auftritt. Doch woher kommt der Erfolg und wer profitiert davon? Wohin entwickelt sich der Anlass? Fragen, auf die im Rahmen des dritten Wissenschaftscafés 2017 Antworten gesucht wurden.

05/2017 Schlechtes Wetter bringt Wintersportler auf die Piste
Zur Wintersaison 2016/2017 lancierten die Wintersportgebiete Belalp und Pizol im Rahmen eines Forschungsprojekts der FHS St.Gallen wetterabhängige Tageskarten – je schlechter das Wetter, umso günstiger die Preise. Erste Resultate zeigen: Wetterabhängige Preise entsprechen den Bedürfnissen der Kunden und werden rege nachgefragt.

04/2017 Verbesserungen noch während der Entwicklung umsetzen
Prototypen bauen – schnell und unkonventionell. An der zehnten Ostschweizer Innovationstagung am 3. Mai 2017 an der Fachhochschule St.Gallen erleben die Teilnehmenden praxisnah, wie das geht. 

03/2017 Jeder Mensch bildet sich selbst
Am 6. Schweizer Bildungsforum der Fachhochschule St.Gallen diskutierten die Expertinnen und Experten über die Weiterbildung und deren Tücken wie Chancen. Einig waren sie sich hierbei: Eine Weiterbildung ist mehr als eine Qualifikation, sie formt die Persönlichkeit.

03/2017 ETH und FHO wollen Forschungszusammenarbeit stärken
Am 22. März besuchte ETH-Ratspräsident Fritz Schiesser die FHO Fachhochschule Ostschweiz und liess sich von der Hochschulleitung über die aktuellen Schwerpunkte in der Forschung informieren. Geplant ist ein Ausbau der Forschungszusammenarbeit zwischen den beiden Hochschulen.

03/2017 Unternehmensspiegel Ostschweiz im Appenzellerland
Damit eine Idee zur Innovation wird, müssen viele Anforderungen erfüllt sein. Am 8. Unternehmensspiegel Ostschweiz Appenzellerland lernten die Zuhörer eine Auswahl dieser Anforderungen kennen und erfuhren, wie KMU mit ihnen umgehen können.

03/2017 Die unsichtbare Seite der Stadt
An der Ostschweizer Sozialraumtagung wurden in St.Gallen Orte, Dinge und Organisationen beleuchtet, die sonst eher im Hintergrund wirken. Damit eine Stadt lebt, braucht es Reibung, Platz für Geheimnisse sowie sichtbare und unsichtbare Räume.

03/2017 Unternehmensspiegel Ostschweiz in St.Gallen
Was Innovation begünstigt und von der Idee bis zur Fertigstellung benötigt, erklärten Prof. Dr. Roland Waibel und Vertreter von innovativen Ostschweizer Unternehmen am 8. Unternehmensspiegel der FHS St.Gallen präsentiert wurden.

02/2017 Reif für den Markt
Im Rahmen des Moduls Industrieprojekt entwickelten die ersten Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen im Auftrag von Ostschweizer Unternehmen ein neues Produkt – von der Idee bis zum Prototyp.

02/2017 Religion und Vernunft – ein Widerstreit?
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit lädt wieder zu den Vadian Lectures in den Kantonsratssaal ein. Die Referenten beleuchten Religion und Vernunft aus einer ethischen Perspektive und regen das Publikum zum Nachdenken an.

01/2017 Eigener Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der FHS St.Gallen ab Herbst 2017
An der FHS St.Gallen wird Wirtschaftsinformatik ab dem Herbst 2017 als eigenständiger Bachelorstudiengang angeboten. Die Herauslösung aus dem Studiengang Betriebsökonomie ist eine Reaktion auf den anhaltenden Fachkräftemangel in der Informatik. 

01/2017 FHS baut nationales Altersforschungsnetzwerk auf
Der Startschuss für das nationale Innovationsnetzwerk «Alter(n) in der Gesellschaft» ist gefallen. Die FHS St.Gallen übernimmt die Projekt- und Geschäftsleitung. 

01/2017 Vielfalt auch im Alter leben dürfen
Wie können LGBTI-Menschen ihre sexuelle Identität auch in Alters- und Pflegeheimen leben? Diese und weitere Fragen waren Thema des von Kurt Aeschbacher moderierten Podiums an der FHS St.Gallen. 

01/2017 Zwei Schweizer Bergbahnen setzen auf wetterabhängige Tageskarten
Als erste Wintersportgebiete in Europa bieten die Pizolbahnen in St.Gallen und die Belalp Bahnen AG im Wallis im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der FHS St.Gallen wetterabhängige Tageskarten an, die bis 50% vergünstigt angeboten werden.

11/2016 St.Galler Demenz-Kongress: Die Sinne ansprechen, um das Personsein zu bewahren
Der Mensch mit Demenz «mit allen seinen Sinnen» stand im Zentrum des vierten St.Galler Demenz-Kongresses, initiiert durch die Fachstelle Demenz der Fachhochschule St.Gallen. Je mehr die kognitiven Fähigkeiten verloren gehen, desto wichtiger ist es, Menschen mit Demenz durch nonverbale Kommunikation und durch angenehme Sinneswahrnehmung anzusprechen. 

11/16 «Geschmeidige Kost» gewinnt den Pflegepreis
Die Fachstelle Demenz der Fachhochschule St.Gallen und die Viventis Stiftung haben das Projekt «Smoothfood» des Pflegezentrums «Mattenhof, Irchelpark» der Stadt Zürich zum Sieger des mit 10'000 Franken dotierten Viventis-Pflegepreises gekürt.

11/2016 Studiengangleitung des Bachelor-Studiums Architektur ernannt
Der Hochschulrat der Fachhochschule St.Gallen hat Anna Jessen zusammen mit Thomas Utz als Co-Leitung des Studiengangs Bachelor of Arts in Architektur der neu gegründeten Architekturwerkstatt St.Gallen ernannt. Der neue Studiengang startet im September 2017.

11/2016 Von der Garage in den Turm
Der Fachbereich Gesundheit der FHS St.Gallen feiert sein 10-jähriges Bestehen. Am Jubiläumsanlass haben die neue Fachbereichsleiterin Birgit Vosseler sowie Regula Lüthi von der langjährigen Partnerin Universitären psychiatrischen Kliniken Basel das Thema Pflegeausbildung Revue passieren lassen.

10/2016 Kulturzyklus Kontrast: Die Welt mit anderen Augen sehen
Menschen mit Beeinträchtigungen haben besondere Fähigkeiten. Das zeigte der Kulturzyklus Kontrast der Fachhochschule St.Gallen auf eindrückliche Weise. Die dritte Durchführung der Veranstaltungsreihe verzeichnet mit rund 550 Gästen einen Besucherrekord.

10/2016 Lesung läutet den Demenz-Kongress ein
Der vierte nationale Demenz-Kongress in St.Gallen hat das Schwerpunktthema «Sinn und Sinnlichkeit in der Pflege und Begleitung von Personen mit Demenz». Die FHS St.Gallen lädt die Bevölkerung am Vorabend zu einer Lesung mit Podiumsdiskussion ein. 

10/16 Aus einem neuen Blickwinkel betrachtet
Die Fachhochschule St.Gallen lädt die Bevölkerung zum öffentlichen Kulturzyklus Kontrast ein. An fünf Abenden eröffnen Künstlerinnen und Künstler mit einer Beeinträchtigung aussergewöhnliche Zugänge zu Fotografie, Film, Literatur, Tanz und Theater.

10/2016 Diplomfeier Lehre Wirtschaft: Einen herausfordernden Weg erfolgreich zurückgelegt
Am 30. September erhielten 136 Bachelor- und 33 Masterabsolventinnen und –absolventen ihr Diplom in der Tonhalle St.Gallen. Die Freude über den Abschluss mischte sich mit nachdenklichen Beiträgen von Festredner Bischof Markus Büchel und den Reden der Studierenden. 

10/2016 Diplomfeier Master Wirtschaftsinformatik: «Den Kopf in den Wolken, aber die Füsse auf dem Boden»
An der Diplomfeier bei IBM in Zürich Altstätten haben 46 Studierende ihr Masterdiplom in Wirtschaftsinformatik erhalten – sechs davon sind von der FHS St.Gallen. 

09/2016 Mit Mut statt Wut der Gesellschaft dienen
78 Studierende im Fachbereich Soziale Arbeit haben in der St.Galler Lokremise ihre Bachelor- oder Master-Diplome erhalten. Mit dem Studium der Sozialen Arbeit hätten sich die Diplomandinnen und Diplomanden für den wichtigsten Beruf der Welt entschieden, sagte der Festredner Rudi Maier. 

09/2016 Momentum OST: Jury nominiert innovative Ideen
Innovation, positive Auswirkung auf die Region, betriebsübergreifender Nutzen: Anhand dieser Kriterien wählte eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Ostschweizer Wirtschaft und Kantone sieben von insgesamt 23 eingereichten Initiativen auf der Online-Ideenplattform Momentum OST aus.

09/2016 AAL Forum 2016: Innovations ready for breakthrough
500 Delegierte aus zahlreichen europäischen Ländern trafen sich in St.Gallen, um drei Tage an Lösungen zu arbeiten, die es älteren Menschen ermöglichen, länger ein vernetztes und gesundes Leben zu Hause zu führen. Das AAL Forum wurde von der FHS St.Gallen und der Olma im Auftrag des AAL Programme der EU organisiert.

09/2016 Die St.Galler Hochschulen mit dem Label Blue University ausgezeichnet
Die Energiestadt Gold St.Gallen und die St.Galler Hochschulen – Universität, Fachhochschule und Pädagogische Hochschule – sind mit dem Label Blue Community/Blue University ausgezeichnet worden.

09/2016 WTT Young Leader Award: Mut zur Schrägheit
Was bedeutet «einzigartig»? Diese Frage stellten sich am Montag, 26. September nicht nur die sechs nominierten Projektteams des WTT Young Leader Awards 2016 der Fachhochschule St.Gallen, sondern auch Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.

09/2016 Starke kommunale Identität als Standortfaktor
Was ist kommunale Identität? Und wie können Gemeinden erreichen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Wohnort verbunden fühlen und sich engagieren? Über diese und weitere Fragen diskutierten an der sechsten Ostschweizer Gemeindetagung rund 60 Exekutivmitglieder.

09/2016 Architekturlehrgang startet im Postgebäude
Der im Herbst 2017 startende Bachelor of Arts FHO in Architektur zeichnet sich aus durch einen praktisch gelebten Werkstattgedanken. Deshalb hat die FHS geeignete Atelierräume gesucht und diese in der ehrwürdigen Hauptpost am Bahnhofsplatz St.Gallen gefunden.

09/2016 Semesterstart mit 615 neuen Studierenden
615 neue Studentinnen und Studenten bereiten sich an der FHS St.Gallen für ihre zukünftigen Aufgaben im Berufsleben vor. An der Startveranstaltung reflektierten sie in Studienrichtung-übergreifenden Gruppen das Thema Nachhaltigkeit.

09/2016 eBusiness Challenge: Mit Happy Hans durch die Stadt
Putzroboter, Skyrail, Shopping Wegweiser: Die rund 200 Berufs- und Mittelschülerinnen und Schüler haben an der e-Business Challenge 2016 der FHS St.Gallen gezeigt, dass da einige Talente auf die Wirtschaftsinformatik zukommen.

09/2016 Networking-Tag: Menschen sind keine Zirkuspferde
Im Zentrum der 6. Kondratieff-Welle steht die psychosoziale Kompetenz. Was das genau bedeutet, diskutierten Experten am Networking-Tag 2016 der FHS Alumni. Eine eindrückliche These: Mitarbeitende sollen selbständiger werden.

09/2016 KMU-Spiegel 2016 mit Schwerpunkt Erfolgsstrategien
Unter den Schweizer KMU finden sich regionale Familienbetriebe, Hidden Champions und Weltmarktführer. Doch was macht Schweizer KMU erfolgreich? Der dritte KMU-Spiegel des Instituts für Unternehmensführung (IFU-FHS) untersuchte die Erfolgsstrategien, formuliert sechs Erkenntnisse und beleuchtet acht Branchen.

08/2016 Standortfaktor "kommunale Identität" als Chance?
Die sechste Ostschweizer Gemeindetagung der FHS St.Gallen geht auf verschiedene Fragen rund um die "kommunale Identität" ein und zeigt auf, wie Gemeinden diese als Chance nutzen können. 

06/2016 Digitalisierung verändert auch das Finanzmanagement
Dass ein Chief Financial Officer oder das Controlling immer mehr Aufgaben in einem Unternehmen wahrnehmen, waren sich am vergangenen Freitag beim zweiten Forum für Finanzmanagement und Controlling an der Fachhochschule St.Gallen alle einig. Auch in diesem Berufsfeld verändert die Digitalisierung, was gemacht werden kann, muss oder könnte.

06/2016 Auszeichnung «EFQM Recognised for Excellence 4 Star»
Die FHS St.Gallen hat die Anerkennungsstufe «EFQM Recognised for Excellence» mit ausgezeichneten vier von fünf Sternen erreicht. Diese Auszeichnung bestätigt den von der FHS gewählten Weg, welcher auf Innovation, Interdisziplinarität und dem Streben nach gemeinsamem Erfolg baut.

05/2016 4 Millionen Franken für Nationales Innovationsnetzwerk Alter(n)
Der Hochschulrat der Schweizerischen Hochschulkonferenz hat einen Bundesbeitrag von rund 4 Millionen Franken für den Aufbau eines nationalen Innovationsnetzwerks zum Thema Alter(n) bestätigt. Die FHS St.Gallen übernimmt die Projektleitung. 

05/2016 Offener Projekttag: Für ein paar Stunden Architekturluft geschnuppert
Als Auftakt ihres neuen Bachelor-Studiengangs in Architektur hat die Fachhochschule St.Gallen letzten Samstag zu einem offenen Projekttag eingeladen. Etwa 20 Architektur-Interessierte haben mit Knetmasse Gebäudemodelle plastisch gestaltet und anschliessend ihre Modelle präsentiert.

05/2016 FHS-Alumni Homecoming: Ein grosses Wiedersehen
Die Alumni Organisation der Fachhochschule St.Gallen (FHS) feierte am Freitag, 20. Mai, das erste grosse Klassen- und Jahrgangstreffen. Gekommen waren rund 500 ehemalige Studentinnen und Studenten.

05/2016 Mai-Anlass IPW: Einblick in die aktuelle Forschung
Forscherinnen und Forscher des Instituts für Angewandte Pflegewissenschaft stellten am 10. Mai an der Fachhochschule St. Gallen aktuelle Forschungsprojekte zu den Themen Demenz, Kinaesthetics, Palliative Care und Pflegeberatung vor. Mit den Impulsreferaten wollen sie nicht nur informieren, sondern den Austausch mit Pflegefachpersonen fördern und neue Forschungsideen entwickeln.

05/2016 12. Networking-Tag 2016
Am Freitag, 9. September, sprechen acht Referierende über neue Geschäftsmodelle zur Steigerung der Psychosozialen Kompetenz und weshalb dieses Thema ein hohes Wirtschaftswachstum verspricht. 

04/2016 Das kleine Glück wahrnehmen
Die FHS St.Gallen hat im Studiengang Pflege fünf Master- und dreizehn Bachelor-Abschlüsse gefeiert. Festredner Mark Riklin spürte dem flüchtigen Gefühl des kleinen Glücks nach. 

04/2016 Das Institut IQB-FHS baut Kompetenzen aus
Das Institut für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft IQB an der FHS St.Gallen hat zwei neue Kompetenzzentren gegründet: Die bisherigen Kompetenzbereiche Leadership und Personalmanagement sowie Qualitäts- und Projektmanagement wurden per 1. Januar 2016 ausgebaut. Des Weiteren ist das IQB-FHS neu als Zertifizierungsstelle für ISO 29990 (Bereich Aus- und Weiterbildung) akkreditiert. 

04/2016 Geringe Sensibilisierung in der Schweiz
Im Alters- und Pflegebereich sind Institutionen und Ausbilungsstätten kaum vorbereitet auf die steigende Zahl von offen lebenden homosexuellen, bi-, trans- und intersexuellen (LGBTI) Seniorinnen und Senioren. Das belegt eine schweizweite Studie der FHS St.Gallen.

04/2016 Rückblick Wissenschaftscafé: Was ist die Maturität heute wert?
Rund 40 Personen besuchten am Mittwoch, 6. April 2016 das Wissenschaftscafé im Textilmuseum in St.Gallen. Im Zentrum standen die Maturität und ihr Wert. Mit dieser Veranstaltung wurde die aktuelle Reihe abgeschlossen, welche jeweils von der Fachhochschule (FHS), der Universität und der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG) organisiert wird.

04/2016 Birgit Vosseler in die Hochschulleitung gewählt
Der Hochschulrat der FHS St.Gallen hat Prof. Dr. rer. medic Birgit Vosseler zur Leiterin des Fachbereichs Gesundheit und zur Prorektorin gewählt. 

04/2016 Auf dem Marktplatz der Perspektiven Informationen ausgetauscht
36 Organisationen der Sozialen Arbeit haben sich an der Fachhochschule St.Gallen den Studierenden präsentiert. Die Kontaktgespräche und der Marktplatz der Perspektiven haben bereits zum siebten Mal stattgefunden. Sie dienen vor allem dem Kontakt und der Vernetzung zwischen Praxis und Nachwuchs.

03/2016 Erste wissenschaftliche Studie zur Nutzung von Erfahrungswissen
Erfahrung ist gemäss einer Studie der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH), der FH Burgenland und der FHS St.Gallen ein "geheimer", schwer sichtbarer Erfolgsfaktor, dem zwar auf aktive Nachfrage hin grosse Bedeutung zugemessen wird, um den man sich aber wenig in systematischer Weise kümmert.

03/2016 Am IT-Puls der Unternehmen: Digital is everything
Digital Engagement - Lernen von den Grossen. So lautete am 12. Mai 2016 das Thema der Veranstaltungsreihe «Am IT-Puls der Unternehmen». Mit konkreten Beispielen, die aufzeigten: Der Kunde sucht keinen Kanal, sondern die Lösung für sein Bedürfnis.

03/2016 Soziale Arbeit mit brennenden Themen
55 Studentinnen und 11 Studenten der Sozialen Arbeit haben ihr Bachelor-Diplom erhalten. An der Diplomfeier plädierte Regierungsrat Fredy Fässler für mehr Männer im Beruf der Sozialen Arbeit und mehr Frauen in leitenden Positionen. 

03/2016 Erster Preis für das Symptomtagebuch
Forscherinnen des Instituts für Angewandte Pflegewissenschaft der Fachhochschule St.Gallen haben am 17. März am Schweizer Onkologiepflege Kongress in Bern den ersten Platz des Förderpreises 2016 in der Höhe von 2000 Franken gewonnen. Ausgezeichnet wurde das WOMAN-PRO Symptom-Tagebuch, welches Patientinnen mit Krebs im äusseren Genitalbereich hilft, postoperative Symptome zu erkennen und mit ihnen umzugehen. 

03/2016 FHS-Infotag 2016: Ausbildungen mit Praxistransfer​​​​​​​
Am 12. März hat an der FHS St.Gallen der Infotag mit Informationen zu allen Studien- und Weiterbildungslehrgängen stattgefunden. In einzelnen Lounges und in diversen Informations-Sessions haben sich rund 400 interessierte Besucherinnen und Besucher und zukünftige Studierende beraten lassen.

03/2016 Buben für Soziale Arbeit und Pflege begeistern
Am vierten St.Galler Boys'Day haben Oberstufenschüler an der FHS St.Gallen pflegerische und soziale Berufe kennengelernt. Ausserdem konnten sie Praxisluft in den Berufsfeldern schnuppern. 

03/2016 Ein neuer Status für den Pflegeberuf
Pflegefachpersonen übernehmen im Gesundheitswesen bereits heute viel Verantwortung. Eine parlamentarische Initiative fordert nun eine gesetzliche Verankerung ihres Mitspracherechts und eine Anerkennung ihrer Leistungen durch Krankenkassen. Dieses politisch hochaktuelle Anliegen haben Fachexperten, Studierende und weitere Interessierte an einem öffentlichen Podium an der Fachhochschule St.Gallen diskutiert.

02/2016 FHS-Infotag mit Damian Lynn
Am Schweizer Musikpreis Swiss Music Award hat er in der Kategorie «Best Talent» gesiegt und schon bald ist er live in der Ostschweiz zu hören: Der Luzerner Damian Lynn ist am Samstag, 12. März, am FHS-Infotag im Fachhochschulzentrum St.Gallen zu Gast. Vor dem Showcase präsentieren sich alle Fachbereiche der Fachhochschule den Interessenten und zukünftigen Studierenden der Lehre und Weiterbildung.

02/2016 Der Pflegeberuf im Wandel
Wofür können und müssen Pflegefachpersonen Verantwortung übernehmen? Was bedeutet Verantwortung aus ethischer und juristischer Perspektive? Diese politisch hoch aktuellen Fragen nehmen der Fachbereich Gesundheit und die FHS Alumni mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion auf. 

12/2015 Erfolgreiche Brückenschläge
Die Jahresausschreibung BREF 2015 ist – zum vierten Mal in Folge – auf das Thema «Soziale Innovation» fokussiert – auf neuartige Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen. Durch ihren starken Bezug zur Praxis haben Fachhochschulen ein besonderes Potenzial, soziale Innovationen zu entwickeln und zum Durchbruch zu verhelfen. 

12/2015 Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen
Über 140 Studierende des Weiterbildungszentrums der Fachhochschule St.Gallen feiern dieses Jahr den Abschluss ihrer Weiterbildung. Anlässlich von zwei Festakten erhielten sie kürzlich im St.Galler Pfalzkeller ihr Diplom. Festredner waren der St.Galler Kantonsratspräsident Markus Straub sowie der Philosoph und Publizist Ludwig Hasler. 

12/2015 Mehr Freiheit für Forschung und Lehre
Am 30. November haben rund 200 Personen am 5. Schweizer Bildungsforum teilgenommen. Die zwei Experten, Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, Universität Wien und Prof. Dr. José Gomez, Leiter Zentrum für Hochschulbildung ZHB-FHS, haben zum Kontroversen Thema «Hochschulen im Spannungsfeld zwischen Industrialisierung und Profilierung» diskutiert.

11/2015 Das Vergessen gehört zu unserer Gesellschaft
Über 1000 Pflegefachpersonen haben den diesjährigen St.Galler Demenz-Kongress besucht. Im Zentrum standen die Perspektiven der Betroffenen, der Angehörigen und der professionell Pflegenden zum Thema «Selbstmanagement in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz».

11/2015 Mit Blick auf das ganze Leben
Die Fachstelle Demenz der FHS St.Gallen und die Viventis-Stiftung haben am St.Galler Demenz-Kongress das beste Schweizer Praxisprojekt in der Pflege und Begleitung von Menschen mit Demenz gekürt: Der mit 10'000 Franken dotierte Viventis-Pflegepreis geht an die Genossenschaft für Altersbetreuung und Pflege Gäu im Kanton Solothurn.

11/2015 Nationaler Zukunftstag: (Ein-)blicke in Soziale Berufe
Jährlich findet in der ganzen Schweiz der nationale Zukunftstag statt. Auch dieses Jahr hat die FHS St.Gallen Schülern die Möglichkeit geboten, in das Berufsfeld der Sozialen Arbeit reinzuschnuppern. 20 Buben aus der Ostschweiz haben das Angebot genutzt, um mehr über Soziale Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu erfahren.

11/2015 Der Lebensqualität auf der Spur
An der fünften Ostschweizer Gemeindetagung diskutierten die Teilnehmenden Möglichkeiten, wie Gemeinden die Lebensbedingungen und das Wohlbefinden gemeinsam mit der Bevölkerung beeinflussen können.

11/2015 Bachelor-Studiengang Architektur startet 2017
An seiner letzten Sitzung hat der Hochschulrat der Fachhochschule Ostschweiz die Einführung eines Architektur-Studiengangs an zwei Standorten beschlossen. Ab 2017 sollen in Chur und St.Gallen Architektinnen und Architekten ausgebildet werden. Damit wird eine dringende Massnahme gegen den Fachkräftemangel in der Ostschweiz ergriffen.

11/2015 Diagnose Demenz – was nun?
Die Fachhochschule St.Gallen lädt die Bevölkerung wieder zur Vortagesveranstaltung im Rahmen des St.Galler Demenz-Kongresses ein. Das Netzwerk Demenz Stadt St.Gallen informiert Betroffene, Angehörige sowie weitere Interessierte über verschiedene Organisationen, Angebote und Dienstleistungen im Bereich Demenz. 

10/2015 Den Pflegeberuf der Zukunft gestalten
Der Fachbereich Gesundheit der FHS St.Gallen hat 29 Frauen und Männern ihre Bachelor- und Master-Diplome in Pflege überreicht. Die Festrednerin Yvonne Ribi rief die Diplomandinnen und Diplomanden dazu auf, sich für eine gute Positionierung des Pflegeberufes einzusetzen. 

10/2015 Persönliche Lebensqualität – ein Standortfaktor?
Die Lebensqualität der Einwohnerinnen und Einwohner spielt im kommunalen und regionalen Standortwettbewerb eine immer bedeutendere Rolle. Das Thema steht im Zentrum der fünften Ostschweizer Gemeindetagung.

10/2015 Integrieren statt ausgrenzen
Menschen mit Beeinträchtigungen haben besondere Fähigkeiten. Das beweist die Ausstellung «Kunst aus dem Leben» der FHS St.Gallen.

10/2015 Mit dem Diplom einen Gipfel erreicht
78 Studierende haben das Bachelor-Studium in Sozialer Arbeit abgeschlossen und im Pfalzkeller ihre Diplome entgegen genommen. Eine Diplomandin und ein Diplomand erhielten ihr Master-Diplom. 

09/2015 Die Perspektive der Kinder einnehmen
Von weltweiten Kinderrechten über Lebensräume in Gemeinden bis zu Pflegefamilien-Settings: An der Tagung "Kinderwelten auf der Spur" nahmen 120 Fachpersonen die Lebenswelten von Kindern in den Fokus. 

09/2015 Bester Wirtschaftsinformatik-Masterstudent studierte an der FHS St.Gallen
Christian Staubli aus Oberuzwil schloss mit der besten Note aller Studierenden des Kooperationsmasters Wirtschaftsinformatik ab. An der Diplomfeier bei IBM in Zürich Altstätten erhielt er, zusammen mit 23 Kommilitonen, das Masterdiplom.

09/2015 WTT Young Leader Award 2015
Am Montag, 21. September, lösten sechs Projektteams der Fachhochschule St.Gallen tosenden Applaus in der Tonhalle aus. Der Grund: Sie gewannen den WTT Young Leader Award 2015.

09/2015 Von Neurosen, Experimenten und poetischen Geschichten
Die FHS St.Gallen lädt die Bevölkerung wieder zum öffentlichen Kulturzyklus Kontrast ein. An fünf Abenden eröffnen Menschen mit Besonderheiten ungewohnte Zugänge zu Kunst und Kultur. 

09/2015 Studienbeginn 2015
Die FHS St.Gallen hat am vergangenen Donnerstag an der Startveranstaltung 532 neue Bachelorstudierende an der Hochschule begrüsst. Durch den Tag geführt haben aber nicht wie erwartet Dozierende. Erstmals hat die FHS die Organisation und Durchführung der Startveranstaltung einem Team von Studierenden übertragen.

09/2015 Networking-Tag: Werte? Mir doch egal...
Ein salopper Titel für ein anspruchsvolles Thema, das die FHS Alumni der Fachhochschule St.Gallen (FHS) über ihren Networking-Tag gesetzt haben. Wissenschaftler, Unternehmer, Divisionär und Kabarettist sowie der Friedensstifter Jakob Kellenberger erzählten freimütig über die ihnen persönlich wichtigen Werte und über die Bedeutung von Werten im Leben.

09/2015 Sechs Studierenden-Teams nominiert
„Wir sind uns einig.“ Mit diesen Worten trat gestern die Jury des WTT Young Leader Award vors Sitzungszimmer zuoberst im Turm der Fachhochschule St.Gallen. Sie hat sechs Studierenden-Teams in zwei Kategorien nominiert und bestimmt, wer welche Ehrenplätze erhält. Letztere bleiben bis zur Award-Verleihung geheim.

08/2015 Vernissage: Informelle Kunst von Antoni Tàpies
«Ein Stück Wirklichkeit» heisst die neue Kunstausstellung an der Fachhochschule St.Gallen mit Werken aus der Erker-Presse St.Gallen. Die ausgestellten Holzschnitte und Originallithografien von Antoni Tàpies wirken verschlossen und manchmal tragisch, sind jedoch von rätselhafter Schönheit. Am Montag, 31. August lädt die FHS St.Gallen zur öffentlichen Vernissage.

08/2015 Aus Sicht der Jüngsten
Mit Pinsel und Farbe haben Kinder auf dem Vorplatz der Fachhochschule ihre ganz persönliche Sicht auf die Welt dargestellt. Das ist ihr Beitrag für die Fachtagung "Kinderwelten auf der Spur" am 24. September 2015. 

08/2015 Werte als Fingerabdrücke der Gesellschaft
Gibt es einen gemeinsamen Nenner oder eine Wertediskussion mit scharfem Geschütz? Der Networking-Tag schafft Klarheit. 

08/2015 Wie lebt die Schweiz?
Eine persönliche Rangliste der Schweizer Gemeinden und Städte – der «Lebensqualitätsindex Schweiz» macht’s möglich. Subjektive Einschätzungen von Einwohnerinnen und Einwohnern, objektive Kennzahlen und eine individuelle Gewichtung der Themen durch die Nutzer führen zu einer Gesamtbewertung. Die von der FHS St.Gallen initiierte Plattform www.solebtdieschweiz.ch ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

06/2015 1. St.Galler Forum für Finanzmanagement und Controlling
Finanzchefs oder Chief Financial Officers hätten immer mehr mit Nicht-Finanzthemen zu tun. Diese Aussage am ersten St.Galler Forum für Finanzmanagement und Controlling der FHS St.Gallen wurde durch das vielfältige Programm mit Inputreferaten und Fachvorträgen bestätigt. 

06/2015 NICE-Konferenz an der FHS St.Gallen
Die diesjährige Konferenz des internationalen NICE-Netzwerkes findet an der Fachhochschule St.Gallen statt. Die zwei Tage dauernde Konferenz besteht aus einer Mischung von Plenarvorträgen und Workshops im Bereich Internationalisierung von Hochschulen. 

06/2015 BKW-Chefin beehrt Young Leaders
Im Rennen um den WTT Young Leader Award sind 60 Studierenden-Teams aus dem Fachbereich Wirtschaft der FHS St.Gallen.

05/2015 Vorabendveranstaltung Nachhaltige Unternehmensentwicklung
Inwiefern Nachhaltigkeit ein Trend ist und zugleich helfen kann, mit aktuellen ökonomischen Herausforderungen umzugehen, erklärten die Referenten an der zweiten Vorabendveranstaltung des Leuchtturms Nachhaltige Unternehmensentwicklung der FHS St.Gallen. 

05/2015 Finissage Kunstausstellung
Zum Abschluss der aktuellen Kunstausstellung mit Werken aus der Erker-Presse St.Gallen lädt die Fachhochschule St.Gallen (FHS) am Samstag, 30. Mai, zu einer musikalischen Wanderlesung ein. 

05/2015 Innovationstagung
Rund 100 Teilnehmende an der 8. Innovationstagung des Instituts für Innovation, Design und Engineering an der Fachhochschule St.Gallen erhielten am 6. Mai in St.Gallen Input, Ideen und poetisch aufbereitete Antworten. 

04/2015 Ein Dutzend Bachelor-Diplome in Pflege
Zwölf Frauen haben ihr Bachelor-Studium in Pflege abgeschlossen und im Pfalzkeller ihre Diplome entgegen genommen. Die Festredner betonten, wie wichtig gut ausgebildete Fachleute im Pflegebereich seien. 

03/2015 Diskriminierungen entschieden entgegentreten
An der FHS St.Gallen sind Diskriminierungen nicht akzeptabel. In den letzten Wochen sind seitens der Studierenden leider beunruhigende Fälle an Dozierende und Hochschulleitung getragen worden. Im Speziellen ging es dabei um homophobe Äusserungen unter der Studierendenschaft.

03/2015 Kontaktgespräche: Nachwuchs trifft Praxis
Organisationen der Sozialen Arbeit vernetzen sich mit Studierenden: Das ist die Idee der Kontaktgespräche, die jedes Jahr an der FHS St.Gallen stattfinden. Sowohl die Fachleute aus der Praxis wie auch der Nachwuchs lobten den gut besuchten Anlass als ideale Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

03/2015 Als KMU kann man in der Nische zu den Besten der Welt gehören
Die Unternehmensstrategie, in einem Bereich hervorragend anstelle von überall Mittelmass zu sein, ist eine erfolgsversprechende Nische. Diese Erkenntnis wurde am 6. Unternehmensspiegel Ostschweiz in Teufen anhand von regionalen Beispielen untermauert.

03/2015 Jung und Alt im Dialog mit der FHS
Am ersten Fachhochschultag standen Mitarbeitende, Studierende und Ehemalige der Fachhochschule St.Gallen allen Bildungsinteressierten Rede und Antwort. Öffentliche Vorträge, Konzerte, Lesungen und Kunstführungen rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.

03/2015 Mit Menschen statt mit Computern arbeiten
57 Oberstufenschüler haben am St.Galler Boys'Day in sozialen und pflegerischen Berufen Praxisluft geschnuppert und verschiedene Ausbildungswege kennengelernt. 

03/2015 Freiheit, Humor und Gelassenheit
Der Fachbereich Soziale Arbeit hat in der Lokremise 64 Frauen und Männer gefeiert, die ihr Bachelor-Studium erfolgreich absolviert haben. 

03/2015 entdecken, staunen, lernen an der FHS
Die FHS St.Gallen zeigt am Fachhochschultag vom Samstag, 21. März, wie sie tagtäglich die Ostschweiz und ihre Menschen gesellschaftlich, wirtschaftlich und technologisch weiterbringt.

03/2015 Weniger ist oft mehr
Am Unternehmensspiegel Ostschweiz in St.Gallen erläuterte das Institut für Unternehmensführung der FHS St.Gallen die Vorteile einer Nischenstrategie. Beispiele aus der Region konkretisierten die Theorie.

03/2015 Wem die Stadt gehört und was ein Körper wert ist
Die FHS St.Gallen lädt gemeinsam mit dem Kinok und der Integrationsstelle der Stadt St.Gallen zur Filmreihe "Welten in Bewegung" ein. Thema ist "Arbeit, Leben und Demokratie im Film". 

02/2015 Von Toleranz, Lügen und Vertrauen
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit beschäftigt sich im Rahmen der diesjährigen "Vadian Lectures" mit den unterschiedlichen Facetten des menschlichen Zusammenlebens.

01/2015 Das Alter im Fokus
Die FHS St.Gallen setzt mit dem "Interdisziplinären Kompetenzzentrum Alter IKOA-FHS" einen Schwerpunkt zum Thema Alter. Neue Leiterin ist die Soziologin Sabina Misoch.

12/2014 Barbara Fontanellaz ist neue Leiterin des Fachbereichs Soziale Arbeit
Im Dezember hat Prof. Dr. Barbara Fontanellaz die Stelle als Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit an der FHS St.Gallen angetreten.

12/2014 Über 70 Weiterbildungsstudierende diplomiert
An der zweiten Diplomfeier des Weiterbildungszentrums haben über 70 Diplomandinnen und Diplomanden ihren erfolgreichen Studienabschluss gefeiert.

12/2014 Regula Buder gewinnt 1. Posterpreis
FHS-Studentin Regula Buder gewinnt 1. Posterpreis am Nationalen Palliative Care Kongress in Biel. Sie befasste sich mit dem Thema "Wenn Kinder sterben - ein Balanceakt zwischen Nähe und Distanz".

12/2014 Am Puls der Gemeinden
Die Fachhochschule St.Gallen hat ein Ostschweizer Zentrum für Gemeinden OZG-FHS gegründet, um ihre vielfältigen Angebote für Gemeinden in den Bereichen Forschung, Beratung, Weiterbildung und Praxisprojekte zu bündeln. 

12/2014 Diplomfeier Weiterbildungszentrum WBZ-FHS
Über 200 Absolventinnen und Absolventen haben dieses Jahr am Weiterbildungszentrum der Fachhochschule St.Gallen einen Weiterbildungsmaster abgeschlossen. Bei so vielen Diplomandinnen und Diplomanden wird zweimal gefeiert. Letzten Freitag erhielten 97 Weiterbildungsstudierende im St.Galler Pfalzkeller ihr Diplom.

11/2014 Wilhelm Schmid: Mit sich selbst befreundet sein
Im voll besetzten St.Galler Kantonsratssaal fand die letzte Ringvorlesung des Zentrums für Ethik und Nachhaltigkeit in diesem Jahr statt. Der Philosoph Wilhelm Schmid referierte über die "Lebenskunst in eigener Sache". 

11/2014 Demenzkranke und Angehörige im Fokus
1100 Fachpersonen haben den diesjährigen St.Galler Demenz-Kongress besucht. Aufgrund der grossen Nachfrage findet der Anlass auch 2015 wieder statt. Die FHS St.Gallen hat zudem eine Fachstelle Demenz gegründet. 

11/2014 Soziale Arbeit - Unschuldslamm oder Schaf im Wolfspelz?
Agieren statt reagieren, Verantwortung übernehmen und den Diskurs weiterführen - so soll die Soziale Arbeit weiterhin selbstbestimmt wirken können. Das ist das Fazit der diesjährigen Bodenseetagung. 

11/2014 Gemeinden gestalten die Energiezukunft
Um die Potenziale der Energiestrategie 2050 des Bundes auf kommunaler Ebene noch besser auszuschöpfen, hat der Schweizerische Gemeindeverband den Leitfaden «Die Energiezukunft in Gemeinden» erarbeitet. 

11/2014 Spezialprojekt der FHS St.Gallen zum Nationalen Zukunftstag
25 Schüler aus der ganzen Ostschweiz nahmen im Rahmen des Nationalen Zukunftstages am Spezialprojekt der FHS St.Gallen teil.

11/2014 Schweizer Bildungsforum - MOOC: Ein wenig Trend, ein wenig Hype
Über Massive Open Online Courses, kurz MOOCs, wurde am diesjährigen Bildungsforum intensiv und kontrovers diskutiert. Sind MOOCs nur ein Hype oder ein erntzunehmender Trend im digitalen Zeitalter?

11/2014 Gefragte Berufsleute im Gesundheitswesen
An der Diplomfeier vom Fachbereich Gesundheit wurden 17 Bachelor- und 5 Master-Diplome im Pfalzkeller St.Gallen überreicht.

11/2014 "Dienerin der Farben"
Am öffentlichen Kulturzyklus Kontrast der FHS St.Gallen zeigen verschiedene Menschen mit Besonderheiten ihre Kunst. Ein Interview mit Pina Dolce. 

10/2014 Demenz-Kongress auch für die Bevölkerung
Der St.Galler Demenz-Kongress 2014 ist ausgebucht. Die FHS St.Gallen lanciert nun eine Vortagesveranstaltung für Betroffene, Angehörige sowie weitere Interessierte.

10/2014 Im Spannungsfeld der Sozialen Arbeit
Wie selbstbestimmt kann die Soziale Arbeit heute eigentlich noch wirken? Diese und weitere Fragen diskutieren die Teilnehmenden der Bodenseetagung 2014.

10/2014 Die Welt auf den Kopf gestellt
Die FHS St.Gallen lädt zum neuen Kulturzyklus Kontrast ein: Menschen mit Besonderheiten öffnen gewohnt ungewohnte Zugänge zu Kunst und Kultur.

10/2014 Ringvorlesung Dagmar Fenner Was ist der Mensch?
Die Philosophin Dagmar Fenner referierte an der dritten Ringvorlesung zum Thema "Was ist der Mensch?" über menschliche Selbstentwürfe und die ethische Frage nach dem Guten.

09/2014 179 Master- und Bachelorabschlüsse in Wirtschaft
An der Diplomfeier des Fachbereichs Wirtschaft der FHS St.Gallen erhielten 179 Absolventinnen und Absolventen ihr Bachelor- oder Masterdiplom.

09/2014 80 Master- und Bachelorabschlüsse in Sozialer Arbeit
Der Fachbereich Soziale Arbeit der FHS St.Gallen hat in der Lokremise 80 Frauen und Männer gefeiert, die ihr Studium erfolgreich absolviert haben.

09/2014 Der Mensch und die Frage nach dem Guten
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der FHS St.Gallen lädt wieder zur öffentlichen Ringvorlesung "Was ist der Mensch?" ein. Dagmar Fenner referiert über menschliche Selbstentwürfe und die ethische Frage nach dem Guten. 

09/2014 Gewinner WTT Young Leader Award 2014
Studentische Projektarbeiten für die Ebnat AG und Solenthaler Recycling AG werden durch den diesjährigen WTT Young Leader Award der FHS St.Gallen ausgezeichnet.

09/2014 Auf internationalen Wegen der Pflege
Vier Studierende des Bachelorstudiums Pflege der FHS St.Gallen hatten die Chance, am Erasmus-Intensivprogramm in Nürnberg zum Thema Pflege für Menschen mit Demenz teilzunehmen. 

09/2014 Projekt Kick-off "Flexibilisierung der Berufsphase 50+ (4. Säule)"
Ein Projekt der FHS St.Gallen erarbeitet zusammen mit den Kantonen St.Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden, der WISG sowie verschiedenen Unternehmen ein mögliches Modell zur Flexibilisierung der Berufsphase 50+ (4. Säule). 

09/2014 Fallverstehen in der Sozialen Arbeit
Die Fachhochschule St.Gallen lanciert den neuen Zertifikatslehrgang "Diagnostisches Fallverstehen" und eine Seminarreihe zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht.

09/2014 Viele Fragen an die Stadt
Die vierte Ostschweizer Sozialraumtagung hat Diskussionen in der St.Galler Innenstadt angeregt und soll nachhaltig Gesprächsstoff bieten. 

09/2014 600 neue Studierende gestartet
So viele Studierende wie noch nie haben dieses Herbstsemester ein Bachelor- oder Masterstudium an der FHS St.Gallen begonnen – ein neuer Rekord.

09/2014 KMU-Spiegel 2014
KMU aller Branchen sind einem erheblichen Konkurrenzdruck ausgesetzt, fühlen sich aber dennoch gut gerüstet für die Zukunft, so die Resultate des KMU-Spiegels der FHS St.Gallen.

09/2014 Rückblick Networking-Tag 2014
Der Networking-Tag 2014 gab an seinem 10-jährigen Jubiläum den besten Referierenden der vergangenen Jahre eine "Carte blanche".

09/2014 Erneuerbare Warmwasserbereitung
Im Auftrag des Bundesamtes für Energie (BFE) hat die FHS St.Gallen verschiedene Möglichkeiten der Nutzung von erneuerbarer Energie zur Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus untersucht. 

09/2014 Gewinner FHS eBusiness Challenge 2014
Team "Mänätscher" der Kantonsschule am Burggraben gewinnt die FHS eBusiness Challenge 2014.

09/2014 Rückblick SimulationDay 2014
Simulationen sind geeignet, um die künftigen Folgen von Entscheidungen darzustellen. Der 9. SimulationDay des Instituts für Modellbildung und Simulation (IMS-FHS) zeigte am 1. September erfolgreich eingesetzte Simulationen für Fischer, Logistiker und Einfamilienhausbesitzer.

09/2014 Neuer Co-Leiter des Instituts für Modellbildung und Simulation IMS-FHS
Dr. Harold Tiemessen wird neuer Co-Leiter des Instituts für Modellbildung und Simulation (IMS-FHS). Er tritt seine Stelle am 1. Oktober 2014 an.

08/2014 Über 700 Anmeldungen für den St.Galler Demenz-Kongress
Die FHS St.Gallen und die Olma Messen St.Gallen laden am 26. November 2014 zum zweiten St.Galler Demenzkongress ein.

08/2014 Gute Prognose für Ostschweizer Immobilienmarkt
Dr. Stefan Fahrländer stellt am Feierabendanlass des Weiterbildungszentrum eine positive Prognose für den Ostschweizer Immobilienmarkt auf.

08/2014 Interview Monika Wohler
Im Interview blickt Monika Wohler auf 24 Jahre als Prorektorin und Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit der FHS St.Gallen zurück. 

08/2014 Nominationen für den WTT Young Leader Award 2014
Die Jury des WTT YOUNG LEADER AWARD hat sechs Projektteams nominiert. Am 23. September zeigt sich, wer in den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption die begehrte Auszeichnung der FHS St.Gallen gewinnt.

08/2014 Pensionierung von Monika Wohler, Prorektorin der FHS St.Gallen und Fachbereichsleiterin Soziale Arbeit
Ende August tritt Monika Wohler, Prorektorin der Fachhochschule St.Gallen und Leiterin des Fachbereichs Soziale Arbeit, in den Ruhestand. Sie blickt auf 24 Jahre Tätigkeit in der Ausbildung der Sozialen Arbeit zurück.

08/2014 Veranstaltung Entwicklung des Immobilienmarktes Ostschweiz
Immobilienblase, Hotspots, Überhitzung. Schlagzeilen zum aktuellen Immobilienmarktgeschehen brechen täglich über uns herein. Wie sieht es eigentlich in der Ostschweiz aus? Stefan Fahrländer von der Fahrländer Partner AG, Raumentwicklung, beantwortet diese und weitere Fragen rund um den Ostschweizer Immobilienmarkt an einer Feierabendveranstaltung am 22. August 2014 an der FHS St.Gallen.

07/2014 Kooperationsstudiengang Master of Science in Pflege für die nächsten fünf Jahre akkreditiert
Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF hat die Akkreditierung des „Master of Science in Pflege“ formell bestätigt. Der konsekutive Studiengang ist eine Kooperation der Berner Fachhochschule (BFH), der Fachhochschule Ostschweiz (FHO) und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

07/2014 Management-Forum bietet Blick in die Zukunft der Logistik
Erfolgreiche Logistikprozesse durch IT-Unterstützung standen im Mittelpunkt des Management-Forums, das die Fachhochschule St.Gallen zusammen mit der SFS Service AG in Heerbrugg kürzlich veranstaltete. Die Referenten zeigten den rund 50 Teilnehmenden praxisnah und wissenschaftlich die Herausforderungen einer aktuellen, vernetzten Logistik auf.

06/2014 Wenn Männer switchen
Die Grenzen zwischen Beruflichem und Privatem verschwimmen heute immer mehr. Die Fachhochschule St.Gallen untersucht nun in einem Impulsprojekt, wie häufig Männer zwischen Kontexten von Beruf, Familie und Freizeit wechseln und ob sie dies in der Arbeitswelt „verdecken“. Ziel ist es, einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Sorgearbeit zu leisten. Die Fachhochschule sucht Männer aus der Ostschweiz, die bereit sind, einen Fragebogen zum Thema auszufüllen.

06/2014 Calmy-Rey steigt in den Ring
Wohin führt der Weg der Schweiz in Europa? Am Networking-Tag debattieren die frühere Aussenministerin und Europa-Befürworterin Micheline Calmy-Rey sowie Weltwoche-Chef und EU-Gegner Roger Köppel.

06/2014 Wie das Exekutivamt reizvoll wird
Die Schweiz besteht aus über 2350 Gemeinden. Viele von ihnen sind Klein- und Kleinstgebilde, die zunehmend Mühe haben, die Ämter der Exekutive zu besetzen. Was steigert die Attraktivität der kommunalpolitischen Arbeit und wie sehen die Anforderungen an die Führung einer Gemeinde aus? Mit Impulsreferaten und Workshops begaben sich die Teilnehmenden der vierten Ostschweizer Gemeindetagung an der Fachhochschule St.Gallen auf die Suche nach Antworten.

06/2014 Während 24 Stunden auf pinkfarbene Innensohlen fokussiert
Die Fachhochschule St. Gallen legt grossen Wert darauf, einen hohen Praxisbezug im Unterricht sicherzustellen. In den Lehrgängen wird deshalb sehr oft mit Praxisfällen und -Projekten gearbeitet. So haben die Studierenden des Weiterbildungslehrganges Sales- und Marketing-Management den Auftrag erhalten, für das Zürcher Jungunternehmen Pink Inside GmbH ein strategisches Verkaufs- und Marketingkonzept auszuarbeiten.

06/2014 Nationalbank-Präsident Thomas Jordan am WTT YOUNG LEADER AWARD der FHS St.Gallen
Prof. Dr. Thomas J. Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, hält das Award-Referat am diesjährigen WTT YOUNG LEADER AWARD. Am 23. September werden die besten Praxisprojekte der Fachhochschule St.Gallen im Fachbereich Wirtschaft ausgezeichnet. Die nominierten Teams werden am 14. August bekannt gegeben.

06/2014 Gemeindepräsidium – Ehrenamt oder Blitzableiter?
Die Personalrekrutierung bereitet den Verantwortlichen in vielen Schweizer Gemeinden und lokalen Parteien Kopfzerbrechen: Um die Ämter in der Exekutive besetzen zu können, müssen sie sich zunehmend auf eine langwierige und ressourcenaufwendige Personalsuche begeben. An der vierten Ostschweizer Gemeindetagung der Fachhochschule St.Gallen diskutieren die Teilnehmenden über die Ursachen dieses Umstands und suchen Ideen, wie kommunale Ämter attraktiver gestaltet werden können.

05/2014 Care-Arbeit aufwerten und verankern
Private Care erhält in unserer Gesellschaft immer grössere Bedeutung. Den Grossteil dieser Be-treuungs-, Pflege-, Sorge- und Beziehungsarbeit leisten Frauen. Oft ist es ein unbezahltes oder schlecht entlöhntes Engagement. Viele Menschen sind zudem berufstätig und leisten gleichzei-tig private Care. Wie erhält Care-Arbeit Anerkennung und Wertschätzung? Wie wird sie profes-sionalisiert, gerecht verteilt und bezahlbar? Diesen Fragen ging eine Tagung an der Fachhoch-schule St.Gallen nach.

05/2014 Kooperation mit der Berner Fachhochschule
Das Institut für Angewandte Pflegewissenschaft der Fachhochschule St.Gallen betreibt seit 2011 die Internetplattform „FIT-Nursing Care“ für Pflegefachexpertinnen und Pflegefachexperten sowie für Organisationen des Gesundheitswesens. Als neue Kooperationspartnerin unterstützt nun die Berner Fachhochschule die Analyse und Bewertung von Forschungsstudien.

05/2014 Annemarie Pieper: „Das Gute ist nicht ohne das Böse zu haben.“
„Der Mensch und sein Hang zum Bösen“ – das Thema reizt viele und entspre-chend war der Kantonsratssaal in der St.Galler Pfalz bis auf den letzten Platz besetzt, als die bekannte Philosophin Annemarie Pieper die bösen Seiten des Menschen beleuchtet hat. Es war die zweite Veranstaltung im Rahmen der öf-fentlichen Ringvorlesungen des Zentrums für Ethik und Nachhaltigkeit an der FHS St.Gallen. Grundthema des diesjährigen Zyklus: „Was ist der Mensch?“.

05/2014 Kein Wachstum um jeden Preis
Sind die St.Galler Hochschulen Konkurrenten, wie man es von an-deren Regionen kennt? Hört ihr Wachstum denn gar nicht mehr auf? Wie sehen sie die Ostschweiz? Die drei St.Galler Rektoren standen am Wissenschaftscafé Interessierten Red und Antwort.

05/2014 Management-Forum im Kantonsspital Frauenfeld
Das Weiterbildungszentrum der Fachhochschule St.Gallen veranstaltet zusammen mit dem Kantonsspital Frauenfeld ein Management-Forum. Der Anlass findet am Dienstag, 10. Juni statt. Im Fokus steht das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“.

05/2014 Mehr Sorge, mehr Zeit, mehr Geld?
Immer mehr Familien in der Schweiz nehmen bei der Betreuung ihrer Kinder und betagten Angehörigen sowie in der Hausarbeit Unterstützung durch aus-ländische Dienstleisterinnen in Anspruch. Trotz des Trends zu privaten Care-Arrangements bleiben viele Fragen rund um eine angemessene Versorgung offen. Die Fachhochschule St.Gallen veranstaltet am 22. Mai eine Tagung zur Zukunft der Care-Arbeit.

05/2014 Der Mensch und sein Hang zum Bösen
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der Fachhochschule St.Gallen lädt am 22. Mai wieder zur öffentlichen Ringvorlesung „Was ist der Mensch?“ ein. Die Philosophin Annemarie Pieper geht den dunklen Seiten des Menschen auf den Grund und fragt nach der Verantwortlichkeit, sich für oder gegen das Böse zu entscheiden.

05/2014 „Die Pflege braucht FH- und HF-Abschlüsse“
Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Pflegeausbildung an der Fachhochschule (FH) und der Höheren Fachschule (HF)? Als wertvolle Ergänzung, nicht als Konkurrenz gelte es die Abschlüsse zu sehen – so lautete die Hauptbotschaft an die Teilnehmenden des Anlasses für Berufs- und Laufbahnberatungen an der Fachhochschule St.Gallen. Fähigkeitsgerecht eingesetzt, können Pflegefachpersonen HF und FH dank ihrer jeweiligen Stärken das Beste für Patientinnen und Patienten bewirken.

05/2014 Mit der Crowd zu neuen Ideen
Die 7. Ostschweizer Innovationstagung des Instituts für Innovation, Design und Engineering IDEE-FHS hat sich dem Thema «Crowd Business» gewidmet. Der Anlass ging der Frage nach, wie sich die Wirtschaft durch die Mobilisierung einer „Crowd“ verändert – also durch ein Kollektiv von Menschen, das freiwillig auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet, beispielsweise im Web. Die Referierenden stellten verschiedene Einsatzmöglichkeiten vor.

05/2014 Eine Carte blanche zum Runden
Prominentes Schaulaufen zum zehnjährigen Jubiläum des Net-working-Tags der FHS Alumni: In der Olma-Halle setzen die bes-ten Referierenden vergangener Anlässe zur Kür an – mit einer „Carte blanche“ der Veranstaltenden.

05/2014 Für einen Abend an der Fachhochschule studieren
Mitten im Leben und Lust auf Weiterbildung? Doch wie fühlt es sich an, am Weiterbildungszentrum der Fachhochschule St.Gallen zu studieren? Damit Interessierte sich selber ein Bild davon machen können, lanciert das Weiterbildungszentrum Soirée-Veranstaltungen.

05/2014 "Höhere Anforderungen an Mitarbeitende in der Finanzbranche"
Fach- und Führungskräfte in Finanzinstituten sind gefordert wie selten zu vor. Gründe dafür sind unter anderem die regulatorischen Anforderungen, welche die nationalen und internati-onalen Aufsichtsbehörden verschärft haben. Zudem sind Kundinnen und Kunden besser in-formiert und anspruchsvoller als noch vor ein paar Jahren. Damit Mitarbeitende der Finanz-branche für diese Herausforderungen bestens gerüstet sind, lanciert die Fachhochschule St.Gallen neue Weiterbildungsangebote im Bereich Swiss Finance.

05/2014 Ein Portal für viele Karrierewege
Die Fachhochschule St.Gallen, die Ostschweizer Sektion von Avenir Social und das Staats-sekretariat für Bildung, Forschung und Innovation lancieren das in der Deutschschweiz ein-zigartige Internet- und Karriereportal www.sozialberufeschweiz.ch. Es bietet nicht nur eine Plattformen-übergreifende Suche nach Ausbildungen, Weiterbildungen und Jobangeboten, sondern auch einen Überblick über das vielschichtige Berufsfeld der Sozialen Arbeit.

04/2014 „Eine Marketing-Idee für jede und jeden“
Um „Herausforderungen im KMU-Marketing“ geht es bei einem Vor-trag, den die Gemeinde Herisau mit der Fachhochschule St.Gallen organisiert. Die Unternehmensberaterin und Dozentin Rosella To-scano zeigt in Herisau Wege auf.

04/2014 Pflege-Fachpersonen sind gefragte Berufsleute
Die Fachhochschule St.Gallen hat am Donnerstag 22 Studierende ge-feiert, die im Bereich Pflege erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlos-sen haben. Der Pflegebereich sei dringend auf gut ausgebildete Fach-kräfte angewiesen, betonte der Festredner Walter Hagmann an der Dip-lomfeier im Fachhochschulzentrum.

04/2014 Wissenschaftscafé in St.Gallen
Cafés waren schon immer beliebte Treffpunkte, um über das aktuelle Geschehen zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Im Textilmuseum St.Gallen finden von April bis November 2014 offene Experten-Gespräche statt. An fünf Abenden diskutieren Fachleute der Pädagogischen Hochschule, der Fachhochschule und der Universität St.Gallen mit den Gästen über Daten und unseren Fussabdruck im Netz, Demenzerkrankungen, die Bildungslandschaft Ostschweiz, Social Media und Bildung in der Kindheit. Das Wissenschaftscafé beginnt am 23. April 2014. Alle sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

04/2014 Schulsozialarbeit – keine Feuerwehr
Die Schulsozialarbeit erlebt in der Schweiz seit einigen Jahren einen „Boom“. An vielen Schulen ist sie bereits selbstverständlich, umgesetzt wird sie jedoch ganz unterschiedlich. Die Fachhochschule St.Gallen hat sieben Schulsozialarbeiterinnen und einen Schulsozialarbeiter aus der Ostschweiz eingeladen, aus ihrer Praxis zu berichten. Die kürzlich erschienene Publikation „8 x Schulsozialarbeit“ beleuchtet das professionelle Verständnis des jungen Berufsfelds kritisch und fragt nach dessen künftigen Position.

03/2014 87 neue Speichelproben für den Kampf gegen Leukämie
An der öffentlichen Typisierungsaktion im Fachhochschulzentrum St.Gallen haben sich 87 Personen als potentielle Spenderinnen und Spender von Blutstammzellen registrieren lassen. In Zusammenarbeit mit der Blutspende des Schweizerischen Roten Kreuzes will die Fachhochschule St.Gallen die Aktion zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen.

03/2014 Neue Weiterbildungsangebote lanciert
Das Weiterbildungszentrum der Fachhochschule St.Gallen (FHS) bietet dieses Jahr verschiedene neue Weiterbildungsprogramme an. Diese sowie die etablierten Studien- und Lehrgänge stellen die Verantwortlichen am nächsten Informationsanlass vom 14. März vor.

03/2014 Verstecktes sichtbar gemacht
Mit dem Schweizer Dokumentarfilm „L’escale“ hatte die fünfteilige Filmreihe der Fachhochschule St.Gallen (FHS) und des Kinok einen fesselnden und be-rührenden Start. Beim anschliessenden Talk mit Peter Tobler, Integrationsbe-auftragter der Stadt St.Gallen, tauchten im Publikum viele Fragen auf. Fragen, zu denen auch die vier weiteren Filme der Reihe Antworten geben.

03/2014 Geschäftsmodelle von anderen imitieren
Bereits zum fünften Mal präsentierte das Institut für Unternehmensführung der FHS St.Gallen ein aktuelles Forschungsthema am Unternehmensspiegel Ostschweiz. Prof. Dr. Roland Waibel, Leiter des IFU-FHS, und seine Gäste zeigten, was KMU in ihrer Praxis von den Geschäftsmodellen anderer lernen und übernehmen können. Wegen der jährlich grösseren Teilnehmerzahl fand der Anlass zum ersten Mal im Pfalzkeller in St.Gallen statt.

03/2014 60 Diplome in Sozialer Arbeit überreicht
Der Fachbereich Soziale Arbeit der Fachhochschule St.Gallen hat in der Lokremise 60 Frauen und Männer gefeiert, die ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben. 6 Master- und 54 Bachelordip-lome wurden überreicht. Die Festrede hielt Andrea Lübberstedt, Leiterin des kantonalen Amtes für Soziale Arbeit.

03/2014 Versprechen, die eingehalten werden
Über 200 Gewerbevertreterinnen und -vertreter nahmen am 5. Ostschweizer Unternehmensspiegel Appenzellerland der FHS St.Gallen in Teufen teil. Das Institut für Unternehmensführung IFU-FHS präsentierte und diskutierte das Forschungsthema „Innovative Geschäftsmodelle“ – anhand regionaler Beispiele.

03/2014 Dieter Thomä: „Menschlichkeit ist in Gefahr“
In vier öffentlichen Ringvorlesungen bietet das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der FHS St.Gallen Lösungsansätze für kontrovers diskutierte Themen rund um das Menschsein an. Mit Dieter Thomä, Professor an der Uni St.Gallen, referierte am Donnerstag einer der bekanntes-ten deutschsprachigen Philosophen über den „Wert des Menschen“.

03/2014 Fachhochschule sucht Lebensretter
Gemeinsam gegen Leukämie: Die Fachhochschule St. Gallen sucht Spenderinnen und Spender für Blutstammzellen. Zusammen mit der Blutspende des Schweizerischen Roten Kreuzes Schweiz organisiert sie eine öffentliche Typisierungsaktion. Diese findet am Donnerstag, 27. März, und Freitag, 28. März, jeweils von 9.30 bis 14 Uhr, im Fachhochschulzentrum an der Rosenbergstrasse 59 statt.

02/2014 Von Gut und Böse
Das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der Fachhochschule St.Gallen setzt sich 2014 in seiner öffentlichen Ringvorlesung mit verschiedenen Aspekten des Menschseins auseinander. Vier Referentinnen und Referenten fragen nach dem Wert des Menschen, beleuchten seinen Hang zum Bösen und sein Streben nach dem Guten und erzählen von der Lebenskunst, mit sich selbst befreundet zu sein.

02/2014 Auf der Durchreise gestrandet
Masseneinwanderung, Flucht und Asyl sind Schlagworte, die zurzeit öffentli-che Debatten prägen. Die Fachhochschule St.Gallen lanciert nun gemeinsam mit dem Kinok und der Integrationsstelle der Stadt St.Gallen eine Filmreihe zum Thema Migration. Den Auftakt im Kinok macht am 5. März der Schweizer Dokumentarfilm "L’escale".

02/2014 Innovationsportal verknüpft KMU und Wissenschaft rund um den Bodensee
Als Projektpartner der Internationalen Bodenseehochschule hat die FHS St.Gallen das Innovationsportal inno4regio mitentwickelt. Das Portal bringt Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und bündelt die unterschiedlichen Wissensfelder innerhalb der virtuellen Hochschule IBH. Damit erhalten KMU eine wissenschaftliche Begleitung im Sinne eines Open Innovation Ansatzes in einem geschützten Bereich.

01/2014 Gemeinnützige Organisation finanziert Kleinwasserkraftwerk über ein Crowdfunding-Projekt zusammen mit dem Innovationszentrum St.Gallen der FHS St.Gallen
Gemeinnützige Organisation finanziert Kleinwasserkraftwerk über ein Crowdfunding-Projekt zusammen mit dem Innovationszentrum St.Gallen der FHS St.Gallen.

12/2013 Mit Mut Entscheidungen treffen
45 Männer und fünf Frauen haben am Weiterbildungszentrum der FHS St.Gallen erfolgreich einen Weiterbildungsmaster im Bereich Ingenieur- Bau- und Planungswesen absolviert. Den Abschluss ihres Nachdiplomstudiums feierten sie kürzlich im St.Galler Pfalzkeller. Die Festrede hielt Kantonsratspräsident Donat Ledergerber.

10/2013 «Die Auswirkungen einzuschätzen, ist wie Kaffeesatz zu lesen»
Wie wird die Zweitwohnungsinitiative auf Gesetzesstufe umgesetzt? Wie werden sich die Bautätigkeit und die Nachfrage nach Immobilien in den betroffenen Regionen verändern? Diese und weitere Fragen rund um die Zweitwohnungsinitiative standen im Zentrum des Feierabendanlasses des Weiterbildungszentrums der Fachhochschule St.Gallen (FHS).

10/2013 «Auf einem wichtigen Gipfel angekommen»
An der Diplomfeier des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule St.Gallen (FHS) in der Tonhalle verglich die Fachbereichsleiterin Sibylle Minder Hochreutener das Studium mit einer Bergwanderung: „Sie sind auf einem wichtigen Berggipfel angekommen. Geniessen Sie das Panorama. Sie haben es verdient.“ Die Prorektorin konnte an der Feier 153 Bachelor- und 30 Master-Absolventinnen und Absolventen das Diplom in Betriebsökonomie übergeben.

10/2013 Lesung der Akte «Auguste D»
Am Mittwoch, 27. November findet in den Olma Hallen der 1. St.Galler Demenz-Kongress statt. Erwartet werden rund 800 Personen, die sich mit dem Thema Demenz und der Pflege von Menschen mit Demenz beschäftigen. Anmeldung und Informationen zum Demenz-Kongress sind unter www.demenzkongress.ch abrufbar.

10/2013 Demenz – Eine Herausforderung für Betroffene und ihr Umfeld
Wie reagiert man hilfreich auf herausforderndes Verhalten von Menschen mit Demenz? Diese Frage steht im Fokus des 1. St.Galler Demenz-Kongresses, der am 27. November 2013 stattfindet. Der Fachbereich Gesundheit der Fachhochschule St.Gallen (FHS) hat Expertinnen und Experten eingeladen, die über aktuelle Erkenntnisse aus der Praxis und der Forschung berichten.

10/2013 FHS-Studentin gewinnt Innovationspreis
Catherine Gassmann, Masterstudierende an der Fachhochschule St.Gallen, hat dank ihrer Arbeit zum Thema Advanced Practice Nurse in Berlin den 1. Innovationspreis gewonnen.

10/2013 Weiterbildung auf Hochschulniveau
Am Weiterbildungszentrum der Fachhochschule St.Gallen (FHS) bilden sich Führungskräfte und Fachpersonen in neun verschiedenen Themenfeldern weiter. Das Angebot umfasst Weiterbildungsmaster, Zertifikats- und Diplomlehrgänge sowie Seminare. Am 12. November stellt das Weiterbildungszentrum sein Programm näher vor.

10/2013 IT-Mobile ist eine Chance für KMU
Der Autofachmann setzt mobile Business selbst unter der Motorhaube ein, wenn ihm ein Pad bildhaft zeigt, welches Teil ersetzt werden soll, und wo er mit welchem Werkzeug ansetzen muss. In der Möbelbranche erlauben mobile Geräte, den neuen Tisch gleich in der Stube des Kaufinteressenten zu zeigen. Die Fachleute sind sich einig: Mobile Business ist ein Megatrend. Auch für kleine und mittelgrosse Unternehmen. Das zeigte die Veranstaltung des Instituts für Informations- und Prozessmanagement der Fachhochschule St.Gallen.

09/2013 Führungskraft für die Zukunft gezeigt
600 heutige und zukünftige Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft feierten am 23. September in der Tonhalle in St.Gallen die Gewinner des WTT Young Leader Awards 2013 der FHS St.Gallen. Je ein Team wurden in den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption ausgezeichnet: Die Marktforschung für das Internetunternehmen Chrisign und die Managementkonzeption für die Regena, eine Herstellerin von homöopathischen Heilmittel, haben gewonnen.

09/2013 Öffentlicher Raum für alle Generationen
Wie wird der öffentliche Raum zum Schauplatz der Generationen? Dieser Frage ging die 6. Ostschweizer Generationentagung nach. In Referaten und Workshops wurden Modelle thematisiert, die den öffentlichen Raum für möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Interessen nutzbar machen.

09/2013 Diplomierte sollen eigene Spuren ziehen
Am Donnerstagabend fand die Diplomübergabe an 75 Absol-ventinnen und Absolventen des Fachbereichs Soziale Arbeit statt. Die Diplomansprache hielt der Schriftsteller und Filme-macher Yusuf Yesilöz.

09/2013 Schülerteam aus Romanshorn gewinnt FHS eBusiness Challenge 2013
Zum sechsten Mal wurde die eBusiness Challenge von der FHS St.Gallen durchgeführt. Das Team der SBW Romanshorn löste die vom Kantonsspital St.Gallen gestellte Aufgabe am besten und gewann. Mit der ebc13 will das Institut für Prozessmanagement IPM-FHS Jugendlichen das spannende Feld der Wirtschaftsinformatik näher bringen.

09/2013 467 neue Nachbarn
Am 12. September wurden aus 467 Personen Studentinnen und Studenten. An der interdisziplinären Startveranstaltung der FHS St.Gallen erarbeiteten die Studierenden Vorschläge zur Quartierentwicklung und lernten Theorie und Praxis von erfolgreicher Teamarbeit.

08/2013 Wie wirkt sich die Zweitwohnungsinitiative aus?
Welche Konsequenzen hat die Zweitwohnungsinitiative auf die Gesetzgebung? Wie werden sich die Bautätigkeit und die Nachfrage nach Immobilien in den betroffenen Regionen verändern? Dr. iur. Michael Pflüger beantwortet diese und weitere Fragen rund um die Zweitwohnungsinitiative

08/2013 Gewinner des Wettbewerbes sind ermittelt
Anlässlich der Eröffnungsfeier des Fachhochschulzentrums in St.Gallen lancierte das neu formierte Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen einen Wettbewerb. Nun sind die Gewinner ermittelt.

08/2013 Sechs Teams für den WTT Young Leader Award nominiert
Aus 67 Teams hat eine Jury von Experten aus der Wirtschaft und Wissenschaft je drei Studierenden-Teams der Fachhochschule St.Gallen in den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption für den WTT Young Leader Award nominiert. Die Preisverleihung findet am 23. September in der Tonhalle statt.

07/2013 Gemeinden auf dem Prüfstand
Menschen vergleichen sich gerne mit andern. Heute wird alles gemessen und rangiert: Banken, Länder, Schönheit, Produkte. Auch für Gemeinden gibt es ein Ranking, basierend auf einfa-chen Kennzahlen. Referenten und Gemeindevertreter der Ostschweizer Gemeindetagung an der FHS St.Gallen bringen Vorbehalte am Wert dieses Rankings an.

06/2013 Gelungene Eröffnungsfeier im FHS-Fachhochschulzentrum
Rund 6‘500 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag die Gelegen-heit genutzt, das neue Fachhochschulzentrum der FHS St.Gallen zu besich-tigen. Das Gebäude beeindruckte und das vielseitige Rahmenprogramm begeisterte. Krönender Abschluss bildete das Openair-Konzert des sympa-thischen Soulsängers Marc Sway.

06/2013 Dem Leben Sinn geben
Das wichtigste im Leben sei die Erfahrung von Sinn, sagt der Philosoph Wilhelm Schmid. Er führt als Referent ins Thema des Networking-Tags 2013 „Alles erreicht – und jetzt?“ ein. Was spornt wirklich erfolgreiche Menschen auf oder nach ihrem Hö-hepunkt noch an, und was können wir von ihnen lernen?

06/2013 Monika Ribar am WTT Young Leader Award der FHS St.Gallen
Monika Ribar, bis Ende Mai 2013 CEO des Logistik-unternehmens Panalpina, ist die Fest-Referentin am diesjährigen WTT Young Leader Award der FHS St.Gallen. Monika Ribar war die erste Frau an der Spitze eines global tätigen Schweizer Unternehmens und eine der 50 wichtigsten Wirtschaftsfrauen. Am WTT Young Leader Award werden am 23. September die besten Praxisprojekte der Fachhochschule St.Gallen im Fachbereich Wirtschaft ausgezeichnet.

06/2013 Box-Champion legt vor
Der amtierende Schweizer Boxmeister in der Gewichtsklasse bis 64 Kilogramm hat letzten Samstag in der alten Kreuzbleichehalle den Kampf gegen Milo Volpicelli aus Italien gewonnen.

05/2013 Nachhaltigkeit bedingt Langfristigkeit
Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft referierten an der FHS St.Gallen über nachhaltige Unternehmensentwicklung, was diese fördert und verhindert und weswegen das Thema für alle von Bedeutung ist. Konkrete Unternehmensbeispiele gaben den Teilnehmenden Inputs dazu, wie Nachhaltigkeit im Unternehmen verankert werden könne.

05/2013 Pflege-Fachpersonen sind gefragte Berufsleute
Der Fachbereich Gesundheit der FHS St.Gallen übergibt 31 Bachelor-, und zwei Master-Diplome.

05/2013 Neuer Zertifikatslehrgang Schmerzmanagement
Informationsanlass an der FHS St.Gallen - Neuer Zertifikatslehrgang Schmerzmanagement.

05/2013 FHS-Referat: Neue Wohnformen im Alter
Wie wollen wir im Alter wohnen – wie gewohnt? Ein Vortrag, den die Gemeinde Zuckenriet zusammen mit der Fachhochschule St.Gallen organisiert, zeigt anhand konkreter Beispiele Alternativen auf.

04/2013 Neues Bachelorstudium Wirtschaftingenieur/in
Praxisnah ausgebildete Ingenieure und Ingenieurinnen sind nach wie vor auf dem Arbeitsmarkt gesucht. Die FHO Fachhochschule Ostschweiz reagiert auf den Fachkräftemangel mit einem neuen Bachelorstudium in Wirtschaftsingenieurwesen. Der erste Studiengang startet im Herbst 2014.

04/2013 Innovation provozieren statt auf Inspiration zu warten
An der 6. Ostschweizer Innovationstagung präsentierte das Innovationszentrum St.Gallen IZSG der FHS St.Gallen das eigene Innovationsmodell. Dieser Theorie ging die Praxis voraus: In einem Kreativworkshop wurden über 600 Ideen für MFIT generiert. Vertreter der Bühler AG ergänzten die Theorie und Praxis mit Erläuterungen zur Innovationsrealität in ihrem Unternehmen.

04/2013 Interview Beate Senn
Die Fachhochschule St.Gallen (FHS) ist in der angewandten Forschung und Entwicklung traditionell mit der Praxis vernetzt. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Hochschulinstitute der einzelnen Fachbereiche. So auch das Institut für Angewandte Pflegewissenschaft IPW-FHS. Prof. Dr. Beate Senn leitet seit Anfang Dezember 2012 das Institut. Im Interview erklärt sie, welches die Schwerpunkte in der Forschung des IPW-FHS sind und welche Dienstleistungen das Institut bietet.

03/2013 «Kunden die ein Bild aufhängen wollen, wollen Löcher und nicht Bohrer»
Zum vierten Mal hat das Institut für Unternehmensführung der FHS St.Gallen zusammen mit der Raiffeisenbank und dem Gewerbeverband St.Gallen zum Unternehmensspiegel Ostschweiz in St.Gallen eingeladen. Präsentiert und diskutiert wurden Beispiele regionaler Geschäftsmodelle und wie KMU das eigene Modell weiterentwickeln können.

03/2013 Pflege zwischen Ethik und Ökonomie
Ist die Verbindung von Pflege und Ökonomie ein Widerspruch? Dieser Frage ging ein Publikumsanlass der FHS St.Gallen nach. „Nichts ist so wirtschaftlich wie gute Qualität“, lautete eine der Aussagen des Abends.

03/2013 Erfolgreiche Geschäftsmodelle entstehen auch am Küchentisch
Zum vierten Mal war der Unternehmensspiegel Ostschweiz im Appenzellerland. Das Institut für Unternehmensführung der Fachhochschule St.Gallen präsentierte spannende Geschäftsmodelle von erfolgreichen Unternehmen beider Appenzell.

02/2013 Pflege und Ökonomie – ein Widerspruch?
Hohe Pflege- und Behandlungsqualität sicherstellen und gleichzeitig effizient pflegen – lässt sich dies vereinbaren? Über dieses Thema referiert und diskutiert die St.Galler Regierungsrätin Heidi Hanselmann am 5. März mit dem Gesundheitsökonomen Dr. Heinz Locher und Prof. Dr. Beate Senn, Leiterin des Instituts für Angewandte Pflegewissenschaft der FHS St.Gallen. Die Veranstaltung ist öffentlich und findet im Pfalzkeller in St.Gallen statt.

02/2013 Neue Wege in der Weiterbildung
Anfang Februar 2013 ist die FHS St.Gallen in das neue Fachhochschulzentrum gezogen. Gleichzeitig stärkt sie ihren Weiterbildungsbereich indem sie die bisherigen Weiterbildungsabteilungen ihrer vier Fachbereiche Gesundheit, Sozial Arbeit, Technik und Wirtschaft im neuen Weiterbildungszentrum FHS St.Gallen zusammenführt. Damit bietet die FHS St.Gallen in der Ostschweiz ein umfassendes Weiterbildungsspektrum für Führungs- und Fachpersonen aus den unterschiedlichsten Branchen.

02/2013 Ringvorlesungen zu den «Herausforderungen der Politik und Ethik»
Mit vier öffentlichen Ringvorlesungen bietet das Zentrum für Ethik und Nachhaltigkeit der FHS St.Gallen Lösungsansätze für kontrovers diskutierte Themen an. Mit Herfried Münkler re-ferierte am Donnerstag einer der bekanntesten deutschsprachigen Politologen über den „Ter-ror als Bedrohung für die Gesellschaft“.

02/2013 Bildungsräume sind wichtig – Freiräume unverzichtbar
Unzählige Fachstellen kümmern sich um Kinder und Jugendliche von der Geburt bis zum Erwachsenwerden. Trotzdem fallen immer wieder Kinder und Jugendliche durch die „Maschen“, tragen den Stempel des Schulversagers, vermasseln die Lehre oder das Studium, geraten auf die schiefe Bahn. Hier setzt das Projekt „Bildungsräume“ der Fachhochschule St.Gallen (FHS) an.

01/2013 FHS St.Gallen mit zweitem Partner in China
Die FHS St.Gallen hat ein umfangreiches Netz an Partnerschulen, mit denen Wissen und Studierende ausgetauscht werden. Mit der renommierten Zhejiang University of Science & Technology (ZUST) in Hangzhou hat die FHS eine zweite Partnerschule in China akquiriert.

2012

09/2012 «Die Extrameilen haben sich gelohnt»
Aus 60 Praxisprojekten waren sechs Studierenden-Projekte in zwei Kategorien für den WTT Young Leader Award nominiert. Die feierliche Award Show in der Tonhalle in St.Gallen kürte zwei Gewinner-Teams, welche die Jury mit ihrer Leistung überzeugten.

08/2012 Sechs Teams greifen nach der Trophäe
Eine Jury mit Experten aus der Wirtschaft und Wissenschaft haben je drei Studierenden-Teams in den Kategorien Marktforschung und Managementkonzeption für den WTT Young Leader Award nominiert.

08/2012 Fachkräftemangel in der Ostschweiz
Anlässlich des diesjährigen IQB-Events lud das Institut für Qualitätsmanagement und angewandte Betriebswirtschaft der Fachhochschule St.Gallen zum Thema „Wettbewerbsfaktor Humanressourcen in der Ostschweiz“ ein. Die heutige Situation, Lösungsansätze sowie ein Beispiel aus der Praxis wurden vorgestellt und diskutiert.

02/2012 «Einer alleine baut keine Pyramide»
Die FHS St.Gallen erklärt das Potential der Vielen in Gossau
Die Vortragsreihe wOrt – Wissen vor Ort der Fachhochschule St.Gallen machte am 8. November 2012 in Gossau halt. Referenten des IZSG-FHS zeigten das Potential der Kreativität der Masse und der Weisheit der Vielen und wie selbst eine lokale Bäckerei davon profitieren kann.

02/2012 FutureScouts 2012: Die Gewinner
Für das Projekt FutureScouts 2012 des Innovationszentrums der FHS St.Gallen entwickelten Schülerinnen und Schüler Ideen für den öffentlichen Raum. Die Besten wurden jetzt ausgezeichnet.