Buchvernissage «Kunst + Bau» Dienstag, 21. Januar 2020, 18 Uhr

 

Architekturbuch und Kunstführer 

Beim Bau des neuen Fachhochschulzentrums reagierten der Kanton St.Gallen als Bauherr, die Architekten des Gebäudes und die Schulleitung der Fachhochschule sensibel auf die aktuellen Geschehnisse in St.Gallens Kunstwelt. Die traditionsreiche Erker Galerie schloss zu dieser Zeit ihre Tore und suchte geeignete Orte, an denen die druckgrafischen Werke aus dem Nachlass öffentlich zugänglich sind. So sind denn auch in vielen Räumen, allen voran im grossen Raum vor der Cafeteria, Werke von Künstlern zu sehen, die zwischen 1969 und 2011 in der Erker-Presse in St.Gallen entstanden sind. Darüber hinaus erweitert sich das Innenleben des Baus kontinuierlich mit zeitgenössischen Kunstwerken wie zum Beispiel einer grossen Glasarbeit von Bernard Tagwerker und Skulpturen aus Messing von Hans Josephsohn im Foyer wie auch Farbstiftzeichnungen von Hans Schweizer in einem der ebenerdigen Hörsäle. Das Gebäude ist von unten nach oben mit Kunst aufgespannt.

Das Buch «Kunst + Bau» wirft einen interdisziplinären Blick auf die inhaltliche Verknüpfung von Architektur und Kunst. Es enthält einen Beitrag der Architekten Lorenzo Giuliani und Christian Hönger und Gespräche mit Ulrich Meinherz vom Kesselhaus Josephsohn, Bernard Tagwerker und Hans Schweizer. Als Autoren konnten u. a. Ursula Badrutt, Leiterin Kulturförderung des Kantons St. Gallen, und Ulrich Vogt, Kurator des Zeughaus Teufen, gewonnen werden. Die Publikation ist reich bebildert mit Werk-Reproduktionen von Originalgrafiken aus der Erker-Presse wie Max Bill, Antoni Tàpies, Anna-Eva Bergman, Günther Uecker und vielen mehr. Sie enthält ausserdem eine Originalarbeit des Fotografen Sebastian Stadler, Manor-Kunstpreis-Träger St.Gallen 2019 und Stadtansichten der Künstlerin Katalin Deér. Gestaltet wurde sie von Roland Brauchli, Buchkünstler und Preisträger «die Schönsten Schweizer Bücher» 2013 und 2015.

Zur Buchvernissage im Beisein der Autorinnen und Autoren, Architekten, des Fotografen, des Buchgestalters und weiteren Mitwirkenden sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der anschliessende Apéro bietet Gelegenheit zum Austausch.
 

 

Programm

18.00 Uhr – Begrüssung

Maria Nänny, Leiterin Fachstelle Kunst

Buchvernissage

in der Bibliothek der FHS St.Gallen

18.45 Uhr – Apéro

Stossen Sie mit uns bei einem gemeinsamen Apéro an und nutzen Sie die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Austausch.

  

FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Rosenbergstrasse 59

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.