Bücherflohmarkt für einen guten ZweckEin Buch - eine Spende für humanitäre Hilfe für Menschen auf der Flucht

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr veranstaltete die Bibliothek der FHS St.Gallen einen Bücherflohmarkt für einen guten Zweck. Wiederum konnte in einer grossen Auswahl an gut erhaltenen Romanen nach künftigen Lieblingsbüchern gestöbert werden. «Wir verkaufen unsere Bücher nicht, sondern geben diese gegen eine Spende an ein Hilfswerk ab», erklärt Barbara Frehner, Co-Leiterin der Bibliothek und Initiantin des Bücherflohmarkts. Gesammelt wurde dieses Mal für die Organisation aid hoc. Diese kleine NGO leistet in Nordgriechenland humanitäre Hilfe direkt vor Ort. Viele Flüchtlinge leben unter miserablen Bedingungen. Der Winter steht vor der Tür und es fehlt am Nötigsten: an warmem Essen, einem Dach über dem Kopf, Toiletten, medizinischer Hilfe und vielem mehr.

aid hoc sammelt einerseits Geld- und Sachspenden in der Schweiz und ist andererseits praktisch permanent mit einem Gründungsmitglied im Norden Griechenlands vertreten. Zudem leisteten Mitglieder von aid hoc wiederholt Freiwilligeneinsätze in den Flüchtlingscamps. aid hoc arbeitet mit Langzeitvolunteers und Partner-NGOs zusammen und garantiert, dass die Spenden direkt und in vollem Umfang den flüchtenden Menschen zu Gute kommen.

Dass es sich um eine lokal verankerte Organisation ohne grossen Verwaltungsapparat handelt, die direkt mit den Bedürftigen im Kontakt steht, hat den Ausschlag gegeben, den Erlös des Bücherflohmarkts aid hoc zu spenden. «Wir sind sehr glücklich», sagt Barbara Frehner, «die stolze Summe von CHF 4'623 überweisen zu dürfen und danken allen Besucherinnen und Besuchern unseres Flohmarkts sehr herzlich für ihre grosszügigen Spenden!» Sie kann sich gut vorstellen, mit ihrem Team auch im neuen Jahr wieder einen Bücherflohmarkt auf die Beine zu stellen und so ihr Herzensprojekt «Ein Buch – eine Spende» weiterzuführen.

Weitere Informationen zum Hilfsprojekt: www.aidhoc.org