«Nachgefragt» bei Michael Frei Absolvent Fachbereich Wirtschaft

  • FHS Abschlüsse:
    2012 Master of Science in Business Administration with a Major in Corporate / Business Development
    2010 Versicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis (CAS)
    2009 Bachelor of Science in Business Administration mit Vertiefung in Rechnungswesen und Controlling
    2005 Bankfachmann mit eidg. Fachausweis (CAS)
    2004 Finanzplaner mit eidg. Fachausweis (CAS)
  • Arbeitgeber: St. Galler Kantonalbank AG, Niederlassung Wil
  • Funktion: Leiter Privatkunden, Mitglied der Direktion

Drei Stichworte die deine täglichen Aufgaben beschreiben:
· Mitarbeiter vertrauen, fördern und fordern 
· Mit Aufmerksamkeit, Kompetenz und Verlässlichkeit die Kunden begeistern
· Lokales Netzwerk pflegen und ausbauen

Weshalb hast du einen Master gemacht? Und warum an der FHS St.Gallen?
Ich bin ein Quereinsteiger. Nachdem mein Lehrbetrieb kurz nach dem Abschluss meiner Berufslehre in der Baubranche Konkurs anmelden musste, habe ich mich entschieden, meine berufliche Zukunft in der Finanzbranche zu suchen. Ich wollte so rasch wie möglich Fuss fassen und mich weiterentwickeln, deshalb beschloss ich mich berufsbegleitend weiterzubilden – und so nahm meine Karriere ihren Lauf. Das Modell, das Studium an den Phasen der Unternehmensentwicklung auszurichten sowie das gute Image, haben schlussendlich dazu geführt, dass ich mich für die FHS St.Gallen entschieden habe.

Was hat dir besonders gut gefallen an der FHS? Was hat noch Potential?
Besonders gut gefallen haben mir neben der zentralen Lage, vor allem die hochkarätigen Dozenten im Masterstudiengang. Es war mir wichtig, dass das vermittelte Wissen auf Erfahrungen der Dozenten basiert, d.h. Praxisbezug kombiniert mit Wissenschaftlichkeit.
Während meiner Studienzeit lag das Potenzial vor allem bei den Räumlichkeiten, mit dem Neubau hat sich das erledigt. Ich sehe das Potenzial der FHS St.Gallen hauptsächlich in der Annäherung an die HSG. Der Graben zwischen Fachhochschule und Universität ist meiner Ansicht nach noch zu gross.

Hast Du noch Kontakt zu deinen Kolleginnen und Kollegen aus der Studienzeit?
Ja klar, wir treffen uns monatlich zu einem Lunch und gehen regelmässig an die Alumni-Veranstaltungen. Es ist uns sogar gelungen, den harten Kern für ein jährliches „Kultur-Reisli“ zu begeistern.

FHS Alumni News vom 30.01.2017