Mini Rock – das kleinste Ostschweizer OpenairKleine Bühne, grossartige Bands

 

Zum zweiten Mal hat am Donnerstag, 19. September das kleinste Openair der Ostschweiz stattgefunden: Vier Bands haben ihr Bestes auf der Piaggio-Bühne am Mini Rock gegeben und das Publikum begeistert. Mehrere hundert Besucherinnen und Besucher versammelten sich auf dem Vorplatz zu Wurst, Bier und Musik.

Aus Sicht der Veranstalter ist der Anlass als Erfolg zu verbuchen. «Die Sonne schien, es war eine gemütliche Atmosphäre, die Bands gaben alles, so soll es sein», sagt Eventmanagerin Lea Okle zufrieden. Einzig kurz auftretende technische Probleme forderten die Techniker heraus. Nach kurzer Zeit konnte die Störung aber behoben werden. Mitglieder der Studierendenorganisation «students.fhsg» schmissen die Bar, die Studierendenverbindung «Nothensteiner» schenkten Kaffee aus und Migros Catering sorgte nebst der kompletten Organisation aller Getränke für warmes Essen. Der Leiter des Caterings, Steven Lowe, kam nur einmal ins Schwitzen: als das Bier ausging. «Zum Glück hatte ich noch Spezli auf Vorrat, sonst hätten wir kein Bier mehr gehabt», sagt Lowe. Über 800 Bier wurden ausgeschenkt, dazu Drinks und diverse Esswaren. «Aber die Stimmung war super, die Leute sehr angenehm und die Helferinnen und Helfer machten einen super Job.»

Das nächste Mini Rock findet Mitte September 2020 statt. Die Bandbewerbung wird im Frühjahr kommuniziert.

 

Impressionen

Mini Rock 2019