analog vs. digitalAndruckpresse vs. 3D-Drucker

Analoges Handwerk hat auch im digitalen Heute noch immer seinen, durchaus wichtigen, Platz. Deutlich machen dies die beiden Druckmethoden, deren sich die Studierenden der Fachhochschule St.Gallen bedienen. So trainieren unsere Architektur-Studierenden in der ArchitekturWerkstatt mit der Linolschnitt-Technik das Verhältnis von Masse und Raum und schulen dabei Präzision im Denken und Arbeiten.

Ganz bewusst ist das erste Jahr des Architekturstudiums im heutigen digitalen Zeitalter analog gehalten. Unsere angehenden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure ihrerseits nutzen moderne 3-D-Drucktechnik, um reale Bauteile für ihre Prototypen herzustellen. Analog vs. Digital ist also kein sich ausschliessender Gegensatz, sondern vielmehr Teil eines gesamtheitlichen Werkzeugkastens. Für die Redaktion substanz Grund genug, sich die beiden Protagonisten – die Andruckpresse und den 3-D-Drucker – und ihre Druckverfahren einmal genauer anzuschauen.